Archiv der Kategorie: PlayStation

Call of Duty: Warzone

Call of Duty: Warzone – Battle Royal oder unerträglicher Loot-Shooter?

Infinty Ward hat als einen Battle-Royal-Modus an den beliebten Shooter Call of Duty angeflanscht. Was andere Hersteller einem kleinen Patch als neuen Spielmodus bewerkstelligen, schlägt hier mit über 80 GB zu Buche.

Nachdem wir Gamer nun alle Hausarrest haben, braucht es Beschäftigung: setzt euch zu uns auf die längste Gaming Couch der Welt, lasst eure Internetverbindung schon warmlaufen und erfahrt in der aktuellen Folge des Rebell.at Gaming Podcast ob Call of Duty: Warzone den Battle-Royal-Markt endgültig aufmischt.

Hier der komplette Stream zum Nachsehen:

Call of Duty: Warzone – Battle Royal oder unerträglicher Loot-Shooter? weiterlesen

7 Days To Die: Verfressene Rebellen gegen die Blutmond-Zombies

Hach ja, Zombies. Unsere untoten Gesellen sind die wohl erprobtesten Widersacher in Survivalgames aller Art. Und schon seit sieben Jahren treiben sie auch in 7 Days To Die ihr Unwesen. Und immer noch wird das Game munter weiter entwickelt. Grund genug für die Rebellen, einen Ausflug nach Navezgane County zu machen, um sich als Überlebende nach dem 3. Weltkrieg zu beweisen. Warum es erstaunlich einfach ist, versehentlich in Stachelfallen zu springen und wieso jede Crew ihren eigenen Koch dabei haben sollte, verraten euch Sigi und Georg  in unserer neuen Episode des Rebell.at Gaming Podcast auf der längsten Gamingcouch der Welt!

PS: Bis zu unserer nächsten Folge dauert es diesmal nur eine Woche, denn dann feiert Rebell.at seinen stolzen 17. Geburtstag!

7 Days To Die: Verfressene Rebellen gegen die Blutmond-Zombies weiterlesen

Die zweitbesten Spiele 2019

Das Jahr ist gelaufen, alle guten Vorsätze wurden bereits zu Jahresbeginn über Bord geworfen und wir sitzen nun gemeinsam auf der längsten Gaming Couch der Welt und quatschen in Vollbesetzung über die besten zweitbesten Spiele des Jahres.

Dass Sekiro: Shadows Die Twice überall auf der Erdenscheibe zum besten Spiel des Jahres gekürt wurde interessiert uns natürlich auch, aber die Spielewelt hat noch viel mehr zu bieten. Was hat die Crew des Rebell.at Gaming Podcast gerne gespielt? Was werden wir weiterhin spielen? Welche alten Schinken haben wir wieder ausgegraben? Und vor allem: was liegt auf unserem Pile of Shame, was wir wirklich (echt jetzt) im nächsten Jahr spielen wollen? Setzt euch zu uns, hört rein und genießt die letzte folge des Jahres: im nächsten Jahr geht es wie gewohnt weiter: versprochen!

Die zweitbesten Spiele 2019 weiterlesen

The Outer Worlds: Das bessere Fallout?

Mit Timothy Cain und Leonard Boyarsky versuchen zwei Rollenspiel-Veteranen mit The Outer Worlds ihr Solo-RPG-Meisterwerk abzuliefern. Mit dabei sind u.a. ein irrer Wissenschaftler, eine unglücklich verliebte Ingenieurin, ein schießwütiger Priester und natürlich jede Menge ironische Anspielungen auf die heutige Ohnmacht vor dem Kapitalismus. Ob das im Steampunk-Futurismus gekleidete First-Person-RPG dabei nicht nur durch gutes Storytelling und irrwitzige Charaktere zu überzeugen weiß erfahrt ihr in dieser Ausgabe des Rebell.at-Gaming-Podcasts.

The Outer Worlds: Das bessere Fallout? weiterlesen

No Man’s Sky nach den Updates: Endlich das Spiel, das uns versprochen wurde?

Es war das große Hype-Game 2016: No Man’s Sky (PC, PS4, Xbox One). Ein quasi unendliches Weltall mit keinem Planeten, der einem anderen gleicht. Mit spannender Storyline, vielen Möglichkeiten, sich “beruflich” auszutoben und einem faszinierenden Endgame im Kern der Galaxie. Doch die Vorfreude schlug schnell in Enttäuschung um, denn das Game hielt nur einen Bruchteil dieser Versprechen. Mittlerweile hat der Titel von Hello Games mehrere große Updates – Beyond, Next – bekommen.

Das Rebellen-Trio, bestehend aus Konrad, Sigi und Georg verraten euch in der neuesten Folge des Rebell.at Gaming Podcast, ob nun alles anders und besser geworden ist.

PS: Hier geht es übrigens zum angesprochenen “Jurassic Park”-Vergleichsvideo.

No Man’s Sky nach den Updates: Endlich das Spiel, das uns versprochen wurde? weiterlesen

Vaporware & Pre-Release-Hypes: Alles nur leere Versprechungen?

Alle Welt schimpft darüber und doch machen es viele: Spiele vorbestellen, obwohl nebst einer Ankündigung und ein paar netten Konzept-Bildern nichts zu sehen ist. Warum ein übertriebener Hype zu Vaporware führen kann und meistens die Spielerschaft enttäuscht zeigen wir Anhand von Beispielen wie Team Fortress 2, No Man’s Sky, Star Citizen oder Cyberpunk 2077 in der aktuellen Folge des Rebell.at Gaming Podcast.

In unserem kleinen 1×1 erklären wir, wann es lohnt vorzubestellen. 1×1=1! drei mal die Ziffer 1? Half-Life 3 Confirmed! Los geht’s, nehmt Platz auf der längsten Gaming Couch der Welt.

Vaporware & Pre-Release-Hypes: Alles nur leere Versprechungen? weiterlesen

Control: Ein neues Meisterwerk der Max Payne-Macher?

Mysteriöse Vorgänge, eine geheimnisvolle Behörde, ein seltsamer Hausmeister und ein verschwundener Bruder. Mit diesen Akte X-Zutaten locken uns Remedy Entertainment zu ihrem neuesten Game namens Control (PC, Xbox One, PS4). Doch können die Entwickler wiederholen, was ihnen schon mit Max Payne, Alan Wake und Quantum Break geglückt ist? Sigi und Georg löchern Konrad auf der längsten Gaming-Couch der Welt mit ihren Fragen im Rebell Gaming Podcast.

Control: Ein neues Meisterwerk der Max Payne-Macher? weiterlesen

Review: The Church in the Darkness – Mit Stealth-Action gegen die 70er-Sekte

The Church in the Darkness verspricht viel. Als stealthy Kampfsau soll man eine religiös-kommunistische US-Sekte infiltrieren, die sich 1977 ein Dorf im südamerikanischen Regenwald gebaut hat. Dort ist nämlich der eigene Neffe auch dabei und die Mutter macht sich Sorgen. Ob zurecht oder nicht, dafür hat sich das Team um Richard Rouse III immerhin 19 verschiedene Enden ausgedacht. Ob der Top-Down-Schleich-Shooter die Hoffnungen einlösen kann, die das interessante Setting  weckt? Unsere aktuelle Session auf der Gaming-Couch im Rebell Gaming Podcast klärts.

Review: The Church in the Darkness – Mit Stealth-Action gegen die 70er-Sekte weiterlesen

Review: The Blackout Club – Coop-Teenie-Horror, Augen zu und durch!

The Blackout Club von Question Games öffnet ein mehr oder weniger unverbrauchtes Genre. Während vor allem in den 90ern das Teenie-Slasher-Genre recht populär war, hat es sich nie richtig auf die Videospiele ausgebreitet. Auf Steam sind die Bewertungen zum Launch größtenteils positiv, klingt vielversprechend! Auf der längsten Gaming Couch der Welt klären wir gemeinsam, ob damit nun endlich Schluss ist und The Blackout Club sein PEGI16-Rating und das Horror-Etikett verdient.

Review: The Blackout Club – Coop-Teenie-Horror, Augen zu und durch! weiterlesen

Review: F1 2019 – Zwei n00bs geben Vollgas!

Seit 2009 machen die Rennsimulations-Experten von Codemasters nun schon die offizielle Simulation zur jeweils aktuellen Formel-1-Saison. Seit 2009 ignorieren wir Rebellen gekonnt jeden Teil dieser Serie. Doch 2019 soll nun alles anders werden: Markiert euch also den 28. Juli rot im Kalender, schließlich ist das der Tag an dem Tom und Konrad ihre geistigen Ergüsse aus Sicht absoluter Voll-Noobs zum aktuellen F1 2019  in einer neuen, epischen Folge des Rebell.at-Gaming-Podcasts zum Besten geben. Seid gespannt auf die wahnwitzigen Erklärungen rund um die Themen Auto-Setup, DRS, Gemischbildung und ideale Überholtaktiken.

Review: F1 2019 – Zwei n00bs geben Vollgas! weiterlesen

Hunt: Showdown – Rebellen auf der Jagd nach Monstern und Spielern

Im Juni 2014 hat Crytek das PvE- und PvP-Horrorspektakel Hunt: Showdown (PC, Xbox One, Ps4) angekündigt nur um einen Monat später zu verkünden, dass das verantwortliche Entwicklerstudio pleite ist und geschlossen wird. Die Entwicklung wurde 3 Jahre später wieder aufgegriffen und Anfang 2018 als Early Access auf Steam veröffentlicht – mit gruseligen Bugs, extrem schlechter Performance aber einem interessanten Konzept.

Seit der ursprünglichen Ankündigung sind mittlerweile 5 Jahre ins Land gezogen und das Spiel ist 1 1/2 Jahre im Early Access. Ob Hunt: Showdown 2019 endlich das neue Crysis wird erfahrt ihr von Sigi und Georg im besten Rebell.at Gaming Podcast jenseits des Mississippi.

Hunt: Showdown – Rebellen auf der Jagd nach Monstern und Spielern weiterlesen

Review – A Plague Tale: Innocence

Mit A Plague Tale: Innocence setzt uns Asobo ein Action-Adventure mit Horror- und Stealth-Elementen für PC, Xbox One und Playstation 4 vor. Das wandelt in den Spuren von The Last of Us. Tom und Konrad habens gespielt. Hier unsere Liste an Pros und Contras. Review – A Plague Tale: Innocence weiterlesen

Warum du A Plague Tale: Innocence spielen solltest

Es  ist 2019, die ganze Welt spielt irgendwelche MOBAS, oder Battle Royals. Doch ein kleiner gallischer Entwickler schickt gegen diese imperiale Phalanx des F2P-Mobile-Gaming-Imperiums mit A Plague Tale: Innocence eine gewagte Mischung aus Stealth-Game und Action Adventure, angesiedelt im pestverseuchten Mittelalter ins Rennen um die Spielergunst. In den Hauptrollen dabei zwei Anti-Helden, die so bis jetzt kaum ein Videospiel als Protagonisten beheimaten durfte: die jugendliche Amicia und Hugo, ihr 4-jähriger, todkranker Bruder. Zusammen dürfen sie sich der mächtigen Inquisition, die sie zuvor zu Waisen gemacht hat, und einer pestverseuchten Rattenplage stellen. Ob diese einzigartige Mischung wirklich aufgeht, erfahrt ihr wie immer in eurem Lieblings-Gaming-Podcast. Schließlich ist der Rebell.at-Gaming-Podcast der beste Podcast, den wir bei Rebell.at je gemacht haben.

Warum du A Plague Tale: Innocence spielen solltest weiterlesen