Warum du A Plague Tale: Innocence spielen solltest

Es  ist 2019, die ganze Welt spielt irgendwelche MOBAS, oder Battle Royals. Doch ein kleiner gallischer Entwickler schickt gegen diese imperiale Phalanx des F2P-Mobile-Gaming-Imperiums mit A Plague Tale: Innocence eine gewagte Mischung aus Stealth-Game und Action Adventure, angesiedelt im pestverseuchten Mittelalter ins Rennen um die Spielergunst. In den Hauptrollen dabei zwei Anti-Helden, die so bis jetzt kaum ein Videospiel als Protagonisten beheimaten durfte: die jugendliche Amicia und Hugo, ihr 4-jähriger, todkranker Bruder. Zusammen dürfen sie sich der mächtigen Inquisition, die sie zuvor zu Waisen gemacht hat, und einer pestverseuchten Rattenplage stellen. Ob diese einzigartige Mischung wirklich aufgeht, erfahrt ihr wie immer in eurem Lieblings-Gaming-Podcast. Schließlich ist der Rebell.at-Gaming-Podcast der beste Podcast, den wir bei Rebell.at je gemacht haben.

Und hier ist Toms im Podcast angesprochenes The Last of Us-Review.

Wenn ihr mit uns spielen wollt, kommt doch auf unseren Discord-Server.

Keine Folge des Rebell.at Gaming Podcasts mehr verpassen!

Damit du die nächste Show nie verpasst, kannst du uns praktisch überall abonnieren, wo es Podcasts gibt. Hier eine kleine Auswahl der bekanntesten Möglichkeiten.

Spotify

Apple Podcasts

Castbox

Overcast

Stitcher

Pocketcasts

Der RSS-Feed für andere Player

Youtube

Sprecher dieser Folge zu A Plague Tale: Innocence

avatar Konrad Kelch
Hasst Ratten.
avatar Tom Schaffer
Hasst Ratten noch viel mehr.

Soundcredits: Intro by ozzed.net (CC-BY-SA 3.0)

Cool? Dann erzähl doch anderen davon! Danke! :)