Schlagwort-Archive: Rundenstrategie

Civilization 6: “Es ist halt schon scheisskomplex”

Seit einigen Monaten hat die ehrwürdige Civilization-Reihe einen sechsten Teil. Wir schießen uns mit Cleopatra und Mahatma Gandhi also wieder mal Atombomben um die Ohren. Ist Civilization 6 ein legitimer Nachfolgerder Klassiker-Serie? Was ist daran neu, was nicht? Sind traditionelle Schwächen geblieben? (Ja, sind sie. Aber welche?) Viel-Civler Daniel, Casual-Civler Tom und Ex-Civler Konrad besprechen das Rundenstrategiespiel in der aktuellen Folge des Podcasts. Den solltet ihr übrigens unbedingt weiterempfehlen und abonnieren, so wie die anderen coolen Leute.

Civilization 6: “Es ist halt schon scheisskomplex” weiterlesen

Hard West

Hard West: Dämonische Rundenstrategie im Wilden Westen

Na das sieht doch prima aus! Noch dieses Jahr wird Hard West erscheinen (Win/Mac/Linux). Es soll das Wordmap-Gameplay von Heroes of Might & Magic mit dem taktischen Geplänkel von X-Com vereinen und das alles in einem Fantasy-Western-Szenario mit Dämonen und halbtoten Cowboys. Wenn das schon sonst nix wird, ist es zumindest mal ziemlich fresh. Aber es sieht wie gesagt auch gut aus. Das folgende kommentierte Gameplay-Video zeigt euch den stimmungsvoll wirkenden Taktik-Teil ausführlich. Klick, klick, klick!

Arma Tactics – Kommt demnächst am PC

Arma Tactics
Arma Tactics

Bohemia Interactive hat die Portierung eines Arma-Spiels für den heißgeliebten PC angekündigt. Arma Tactics, das bislang nur für mobile Geräte erhältliche rundenbasierende Spiel soll nach iOS und High-End-Android-Geräten nun auch auf Steam erscheinen. Story-Missionen und zufallsgenerierte Szenarien fordern dabei den geneigten Nahkampf-Taktiker heraus.

Für 7 Euro ist man mit dabei, wer vorbestellt bekommt es für 6. Ob das Spiel mehr als einen bekannten Namen hat und für Rundenstrategen was hergibt, vermag ich leider vorerst nicht zu verraten.

Dafür erörtern Georg und ich gerade, ob Arma 3 was taugt. Andere n00bs oder sehr geduldige Checker sind herzlich eingeladen uns mal für eine Mission beizustehen. Ein Review werden wir dann in näherer Zukunft liefern.

Frozen Synapse – Geniale Rundenstrategie am Tablet gegen den PC spielen

Yay! Frozen Synapse macht bald auch auf Tablets süchtig!
Yay! Frozen Synapse macht bald auch auf Tablets süchtig!

Alle paar Monate erwischt Georg und mich so ein kleiner Virus. Es ist nichts Dramatisches, nur dass einem kurz die Synapsen einfrieren … Haha! Großartige Einleitung, Schaffer! So geschickt den Namen eines Spiels in einen Text zu stricken, preisverdächtig! Es geht um Frozen Synapse – got it? Das ist ein seit 2011 erhältliches fantastisches Indie-Game für eine kleine Multiplayer-Schlacht zwischendurch. Und noch eine. Und noch eine. Und eine geht schon noch, bevor der Wecker klingelt. Nach fünf viel zu spannungsgeladenen Tagen mit viel zu viel Zeit vor dem PC haben wir dann immer die Schnauze voll, bis zwei oder drei Monate später wieder irgendeiner auf die depperte Idee kommt, doch mal wieder kurz zu spielen … Ihr wisst schon wie das ist. Frozen Synapse – Geniale Rundenstrategie am Tablet gegen den PC spielen weiterlesen

The Banner Saga: Factions – Nette Online-Rundenstrategie (F2P)

The Banner Saga: Factions - Extrem hübsche Online-Rundenstrategie von Stoic
The Banner Saga – Extrem hübsche Rundenstrategie von Stoic

Nicht nur bei unserem Geburtstagsgewinnspiel könnt ihr Gratis-Games abstauben, auch auf Steam gibt es seit kurzem zustätzliche kostenfreie Kost. The Banner Saga: Factions hat Stoic Studios ist der Vorbote des im Jahresverlauf kostenpflichtig erscheinenden The Banner Saga, dessen Schwerpunkt auf einer Singleplayer-Kampagne liegen wird. TBS wurde einst über Kickstarter finanziert.

Ich bin ansonsten kein großer Free-to-Play-Fan. Mir ist es lieber einmal ein wenig Geld investieren und sich dann keinen Kopf mehr machen zu müssen, als alle paar Stunden an den Kontostand denken zu müssen. Aber da wurde ich dann doch einmal neugierig. Was neben an den ersten 1-2 Tagen immer wieder massiv überlasteten Servern auffällt, sind die hübschen Szenen. The Banner Saga: Factions ist wirklich ungemein liebevoll gezeichnet aus. Das wirft einmal mehr die Frage auf, warum isometrisches 2D nicht viel öfter zum Einsatz kommt.

Das Stand-Alone Factions ist ein Arena-Game im Wikingersetting. Ihr stellt euch ein Team aus bis zu sechs Kämpfern zusammen, die ihr in Multiplayer-Kämpfen gegen Freunde, Fremde oder in großen Turnieren hochlevelt. Nach dem typischen F2P-Prinzip könnt ihr euch diverses Zeug – etwa Kostüme und Erfahrungspunkte – auch am Marktplatz kaufen – ihr müsst aber nicht und es wird euch gegen gleichrangige Spieler anscheinend keinen unmittelbaren Vorteil bringen. Mit investierten Kröten geht der Fortschritt allerdings deutlich schneller voran, denn Erfahrung wächst in TBS: Factions nicht gerade auf Bäumen.

Einfaches System, spannende Kämpfe

In den Battles platziert ihr euer Team, das ihr aus sechs Kämpfern zusammenstellt, im Startbereich der kleinen Arenen. Derer gibt es eine handvoll, etwas mehr Unterschiede im Terrain könnten aber nicht schaden. Anschließend können sich alle Charaktere (es gibt glaube ich 13 verschiedene Klassen) der Reihe nach zuerst bewegen und anschließend eine Kampfaktion ausführen. So weit, so normal.

Neben der Grafik weiß besonders das RPG-Charaktersystem zu gefallen. Es ist einfach und absolut nachvollziehbar, erlaubt aber doch genügend Vielfalt und Taktik. So sind Lebenspunkte und Schadenspunkte miteinander verknüpft. Wer auf die Mütze bekommt, verliert fortan auch die Möglichkeit, viel Schaden anzurichten. Wer hingegen seinen Rüstungswert verliert, kriegt dafür gleich ungemein mehr auf den Deckel. Wie man dem Gegner schaden will, muss also durchdacht sein. Auch eine Art limitierte Boost-Punkte muss taktisch klug eingesetzt werden. Zudem hat jeder Char nicht nur eigene Skill-Werte, sondern auch eine Spezialfähigkeit, die er begrenzt oft einsetzen kann. Die Kämpfe dauern je nach Einstellungen, Lag und Verlauf zwischen 10 und 30 Minuten und entpuppten sich als durchaus spannend und knapp: Ein Fehlschuss zur falschen Zeit kann sie ebenso jederzeit drehen, wie ein genialer Zug.

Wer an verlangsamten Free-to-Play-Leveln nicht abfrustet (oder eben bereit ist, ein paar Euro zu investieren) bzw. ohnehin nur mit Freunden in die Rundenkampf-Arena steigen möchte, wird gut unterhalten. sobald die Server besser laufen, wird The Banner Sage: Factions sicher ab und zu ein kleiner Zeitvertreib für mich sein.

Derzeit leidet der F2P-Titel leider noch an ein paar Server-Problemen.
Derzeit leidet der F2P-Titel leider noch an ein paar Server-Problemen.

Test zu Omerta: City of Gangsters – Don Tom umarmt seine Feinde

Unser kleines Versteck ist hübsch, sonst spielt es keine größere Rolle im Spiel
Unser kleines Versteck ist hübsch, sonst spielt es keine größere Rolle im Spiel

Natürlich muss ich zum Mafiaboss werden, wenn der Staat den Booze zu verbieten wagt. Die Prohibition hat mir als Thema von Spielen und Filmen schon immer gut gefallen. Rundenstrategie mag ich auch und vor Wirtschaftssimulationen laufe ich zumindest nicht schreiend davon. Klar, dass ich mir Omerta: City of Gangsters ansehen wollte. Test zu Omerta: City of Gangsters – Don Tom umarmt seine Feinde weiterlesen

Age of Empires: Mytholgies – Neues NDS-Spiel

Mit Ägyptern, Griechen und Nordländern kämpft ihr euch im neu angekündigten Age of Empires: Mythologies abermals rundenbasierend durch drei Kampagnen auf dem Nintendo DS. Daneben gibt es selbstverständlich einen Skirmish-Modus und auch im Internet und über WLAN wird gespielt.

Das Spiel macht optisch einen ähnlichen Eindruck wie die Age of Empires 2-Umsetzung, lässt bei mir aber den entscheidenden “Will haben”-Funken vorerst nicht überspringen. Nur die Lust nach einer fantastischen Civ 2-Umsetzung wird größer.

Vertrieben wird AoE:M von THQ, kommen wird es im Herbst.