Schlagwort-Archive: LucasArts

Thimbleweed Park: “Delores ist halt ein Nerd wie wir.”

Nicht nur Delores, eine der fünf Hauptcharaktere des fraglichen Abenteuers, mag klassische Lucas-Arts-Adventures, sondern auch wir. Damit hat man im Jahr 2017 ein ziemliches Versorgungs-Problem, denn es gibt dieser Art des Videospiels heutzutage schlicht und ergreifend nicht mehr. Warum dies nicht der einzige Grund dafür ist Ron Gilberts wahnsinng sympathisches und wahnsinnig wahnsinniges Adventure Thimbleweed Park zu kaufen, erklären euch unsere beiden Retro-Pixel-Rätsler Tom und Konrad in, wie gewohnt, epischer Breite in der heutigen “Genre-Fans-Greifen-Zu”-Edition des Rebell.at Gaming Podcasts.

Und wer nach dieser Folge in alten Erinnerungen schwelge möchte: Thimbleweed Park gibt es zum Preis von derzeit 19,99 Euro für Windows, macOS und Linux sowie die Xbox One zu kaufen, Versionen für mobile Geräte (also iOS und Android) sowie Sonys PS4 folgen ein wenig (iOS und Andriod) oder ganz viel später (PS4). Nächste Woche gibt es dann, besser spät als nie, unseren Podcast zu Zelda: Breath of the Wild. Freut euch also auf mehr!

Thimbleweed Park: “Delores ist halt ein Nerd wie wir.” weiterlesen

Grim Fandango ist nun mit der Maus steuerbar

Grim Fandango
Ein neuer Grund um Grim Fandango zu spielen. Yay!

Wenn ihr ein bisschen so wie ich seid, dann sucht ihr zu jedem Moment nach einem guten Grund, wieder einmal Grim Fandango zu spielen. Also einen Grund, den auch eure Oma verstehen würde. Nicht einfach nur “Ich hatte wieder einmal Lust drauf” oder “Ich hab das Spiel noch nicht voll verstanden, beim 23. Mal wird mir sicher noch etwas neues auffallen”. Nein, einen vernünftigen wie: “Man kann Grim Fandango jetzt mit der Maus spielen”. Seid glücklich! Diesen Grund können wir euch jetzt liefern.

Ein findiger Modder namens Tobias Pfaff hat nämlich geschafft, was LucasArts – die Vergangenheit hab es selig – einst nicht zustande gebracht hat: Eine Point & Click-Steuerung für das vielleicht letzte große Meisterwerk der einstigen Kult-Adventure-Schmiede zu schaffen.

Eine detaillierte Beschreibung, wie man das Ganze (auch auf einem modernen PC) zum Laufen bekommt, hat PC Gamer UK für euch. Wer es lieber Freestyle und ohne Anleitung versucht, findet die Modifikation hier zum Download. Es ist eure Lebenszeit!

PS: Disney, hörst du mich? Im Ernst jetzt, ich will ein HD-Remake! Und danach ein Sequel! Wenn ihr das nicht liefern wollt, lasst es Double Fine machen.

Disney macht LucasArts praktisch dicht

Disney macht LucasArts dicht
Disney macht LucasArts dicht

Disney gab heute bekannt, dass sämtliche Entwicklungen eingestellt werden, die LucasArts derzeit in Arbeit hatte. Die Marke ist einige Monate nach der Übernahme damit als eigenständiges Spielestudio praktisch tot und wird nur noch als Publishing-Label existieren. Es ist das Ende einer großen, traditionsreichen Schmiede der Spielegeschichte. Mit Spielen wie Maniac Mansion, Day of the Tentacle, Monkey Island, Indiana Jones, Grim Fandango, Sam & Max, X-Wing vs. Tie-Fighter oder Jedi Knight (mehr Lieblinge bitte posten) arbeitete sich das Unternehmen in den 1990ern in die Herzen von Millionen Spielefans rund um den Globus.

Die heutige Nachricht lässt sich für diese daher mit Wehmut aber wohl auch mit Fassung tragen, denn LucasArts entfernte sich im letzten Jahrzehnt von diesen Wurzeln und ein Nachruf auf glorreiche Zeiten wäre schon vor einigen Jahren angebracht gewesen. Man ließ diverse Franchises würdelos links liegen und konzentrierte sich nur noch auf nicht immer besonders wertvolle Star Wars-Umsetzungen. Serien wie Monkey Island und Sam & Max stehen immer noch im Besitz von Disney, sind mittlerweile aber bei Telltale wiederauferstanden, das von ehemaligen LA-Mitarbeitern gegründet wurde. Faktisch bedeutet diese wirtschaftlich risikominimierenden Entscheidung also, dass Star Wars-Spiele nun wie die anderen Lizenzen ausschließlich von anderen Studios entwickelt wird. Wer weiß? Vielleicht finden durch die neue Strategie sogar einige der anderen Serien wieder eine Fortsetzung?

Trauer herrscht in der Spiele-Community indes um die zuletzt angekündigten Star Wars: First Assault (Shooter) und vor allem Star Wars: 1313 (Action-Adventure), die nach vielversprechenden ersten Informationen etwas Hype erzeugt haben. Theoretisch könnten auch diese von anderen Teams weiterentwickelt werden, praktisch ist davon derzeit allerdings nicht auszugehen.

Ein später Dank für frühere Abenteuer.

Monkey Island geht weiter – oida!

Gubrush Threepwood in Tales of Monkey Island
Gubrush Threepwood in Tales of Monkey Island

Ich hau meinen Pappenheimern eine, weil das hier noch nicht steht. Da zerfetzt es mir vor einer Woche mein Notebook, ich bin mal einige Tage nicht online und schon verpasse ich die Meldung des Jahrzehnts. Monkey Island geht weiter! Nicht nur dass LucasArts ein Remake für PC und Xbox 360 rausbringt, nein. Telltale (Bone, Sam & Max, Wallace & Gromit) wird außerdem auch neue Spiele im Episodenformat für PC und Wii veröffentlichen. Wer Tales of Monkey Island bis zum 6. Juli vorbestellt (einen Tag später erscheint der erste Teil), bekommt am Ende der Staffel eine Special Edition.

Bisher hat Telltale viel geschafft, das man dem kleinen unabhängigen Team vorher wenige zugetraut hätten: Unter anderen gibt es die Firma noch immer, obwohl sie sich seit Jahren auf daws angeblich unverkäufliche Genre Adventures stürzt – und das in bester Qualität.

Jetzt gehts in die größten aller Fußstapfen. Es gilt, das beste Spiel aller Zeiten fortzusetzen. Mein Sabber ziert bis zur erste Vorabversion jedenfalls tagtäglich den Fußboden.

Anderen Nostalgiker und neu anheuernden Leichtmatrosen sei einstweilen ein Blick in den Blog von Ron Gilbert ans Herz gelegt. Der Schöpfer der gottgleichen Piratenserie hat sich nämlich nochmal Monkey Island 1 zu Herzen genommen und betrachtet einige Designentscheidungen von damals im Licht von heute. Äußerst lesenswert!

Simon the Sorcerer 5 – Der kleine Zauberer – die Fünfte

Simon the Sorcerer genießt unter Adventure-Fans einen hervorragenden Ruf. Besonders die ersten beiden Teile, noch im Stile der alten LucasArts-Perlen, sind selbst heute noch mehr als einen Blick wert.

Der Berliner Publisher TGC hat nun im Rahmen der Games Convention angekündigt, einen fünften Teil der Serie entwickeln zu wollen. Dabei ist Simon in einer futuristischen Paralelwelt, auf der Suche nach seinem Gedächtnis, gefangen und wir sollen ihm mal wieder aus der Patsche helfen.

Man möchte besonders darauf achten, dass die Rätsel auch für alte Adventure-Hasen nicht zu einfach werden. Details zum Releasedatum gibt es bislang übrigens noch nicht.

Sam & Max – Bald auch auf der Wii

Den beiden sympathischen Detektive Sam & Max werden wir bald auch auf der Nintendo Wii bei der Spurensuche helfen dürfen. JoWooD schrieb im Rahmen einer Pressemeldung: ..gehen Sam & Max bald auch bei Nintendo® Wii” auf Verbrecherjagd. Genauere Informationen zu Inhalt und Release des Spiels gibt es noch nicht. Ich gehe aber mal stark davon aus, dass man eine etwas abgeänderte Version von Sam & Max: Staffel 1 herausbringen wird.

Sam & Max: Episode 4 – Kostenlos zum Download

Die vierte Episode von Sam & Max nennt sich Abe Lincoln Must Die und dreht sich um die merkwürdigen Verhaltensweisen des amerikanischen Staatsoberhaupts. Sam und Max forschen natürlich sofort nach und versuchen der ganzen Sache auf den Grund zu gehen.

Nun gibt es den Teil kostenlos zum Download. Mit nur 82 Megabyte ist das Datenpaket ein echtes Leichtgewicht und bringt rund zwei Stunden kostenlosen Rätselspaß auf euren Computer. Vermutlich möchte man damit die Aufmerksamkeit auf die baldig erscheinende erste Episode der zweiten Staffel lenken, die sich Ice Station Santa nennt.

LucasArts – Machen gemeinsame Sache mit Bioware

LucasArts und BioWare sind beides sehr traditionsreiche Spieleschmieden, ansonsten fehlt es eigentlich an Gemeinsamkeiten. Nun wollen beide trotzdem gemeinsame Sache machen und zwar, wer hätte es gedacht, für ein Computerspiel.

Leider fehlen noch jegliche Informationen zum Genre oder Spiel selbst. Allerdings wird bereits spekuliert, dass es sich dabei um ein Star Wars-MMORPG handeln könnte, schließlich hat BioWare auch schon an Star Wars: Knights of the Old Republic mitgewirkt und damit eine tolle Grundlage für ein Online-Rollenspiel. Das sind bis dato aber nicht mehr als reine Spekulationen, eine öffentliche Stellungnahme der Firmen steht aus.