Broken Age – Fans spenden 1 Million Dollar an einem Tag für ein Tim Schafer-Adventure

Yay! Tim Schafer und Ron Gilbert machen ein neues Adventure!

Tim Schafer (Grim Fandango, Day of the Tentacle, Monkey Island) will wieder ein klassisches Point & Click-Adventure machen. Der Gründer von Double Fine (Psychonauts, Brütal Legends), zu dem mit Ron Gilbert noch eine zweite Entwicklerikone gehört, sammelt dafür seit heute Früh auf der Spendenplattform kickstarter Geld von Fans. In etwa acht Stunden gelang es Schafer, die angepeilten 400.000$ reinzuspielen – mittlerweile ist man mit über 20.000 unterschiedlichen Spendern schon am Weg zur Million und wird sie wohl auch locker erreichen. Die ersten Prioritäten, die mit zusätzlichem Geld umgesetzt werden sollen, sind Versionen für Mac bzw. iOs und dürften damit wohl gesichert sein.

“All money raised will go to make the game and documentary better. Additional money means it can appear on more platforms, be translated into more languages, have more music and voice, and an original soundtrack for the documentary, and more!”

Eine derartige Finanzierung erlaube den Fans zu entscheiden, was sie entwickelt sehen wollen und gebe “den Entwicklern die Freiheit zu experimentieren, riskieren und designen, ohne dass jemand ihre Vision kompromittiert”, heißt es in der Ausschreibung. Was genau man sich unter dem Projekt vorstellen kann ist unterdessen noch nicht bekannt – die Namen Schafer, Gilbert, Double Fine und das Stichwort Adventure reichen der Community aus guten Gründen wohl aus. Wer über 15$ spendet, hat übrigens auch schon eine Kopie des fertigen Spiels damit erworben. Die Abstufungen gehen bis weit nach oben. Eine Tour durch die Double Fine Studios und ein Essen mit Schafer und Gilbert für 10.000$ ist allerdings schon weg. Für 50.000$ wird man zum Charakter im Spiel.

Was man weiß, wird im folgenden Video zusammengefasst. Der gesamte Entwicklungsprozess soll übrigens auf diese Art dokumentiert und damit für die Fans einsehbar werden. So will man schon im Entstehen Rücksicht auf die Wünsche und Kritik der Fans nehmen. Im Herbst soll das Projekt bereits ausgeliefert werden.

UPDATE (10.2.2011, 0:45 MEZ):
Soeben wurde die Million überschritten. kickstarter bricht unter der Last der Seitenaufrufe zusammen. Tim Schafer sucht sich entweder gerade einen Flug in ein karibisches Land ohne Auslieferungsabkommen heraus oder ruft bei LucasArts an und fragt, was die Grim Fandango Rechte so kosten würden. LucasArts gibt unterdessen wohl eine Studie mit dem Titel “Was ist ein Adventure?” in Auftrag. Es gibt in dieser Gratismentalitätswelt wohl keine Geschäftsmodelle. Und niemand spielt noch Adventures.