Die besten Storylines zu den Playoffs: Twitter-Banter und Rache für Ryu

Jetzt wird’s ernst: Die Playoffs für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft sind in vollem Gange. Die Gewinner der jeweiligen Turniere sind fix qualifiziert, danach zählen einmal die Championship Points und der Rest wird ausgespielt. In drei Regionen kommt es zu interessanten Geschichten und Konstellationen, bevor das alles entschieden ist. Drei ausgewählte Storylines.

The Curse / Rache für Ryu

In den südkoreanischen Playoffs gab es eine riesige Überraschung. Der Telecom War – also die Rivalität zwischen den eSports-Klubs SK Telecom T1 (kurz: SKT) und kt Rolster ging völlig überraschend mit einem 3:2 nach fünf Spielen aus – für kt Rolster.

Warum ist das überraschend? SKT ist amtierender Weltmeister, Sieger des Mid-Season Invitationals (MSI) und hat mit Faker den besten Spieler der Welt in der Mid Lane. Der Telecom War zwischen SKT und kt, die beide von großen Telekom-Konzernen finanziert werden, fiel in den letzten Jahren zum Vorteil von SKT aus. Legendär ist die Geschichte zwischen Faker und Ryu – dieses entscheidende Zed-Duell beim Stand von 2:2 im Jahr 2013 machte klar, wer der beste Mid Laner Koreas ist.

Und es sah danach aus, als würde es auch so bleiben. Im Halbfinale der koreanischen Playoffs führte SKT mit 2:0 an Spielen, sah souverän aus – bis sie kt Rolsters AD Carry Arrow den Champion Jhin spielen ließen. Drei – Spiele – hintereinander. kt schaffte den “reverse sweep” – also von 0:2 auf 3:2 – und damit den Einzug ins koreanische Finale gegen ROX Tigers.

Das bedeutet nicht nur Rache für Ryu – sondern auch, dass das vermutlich beste Team der Welt die Weltmeisterschaft verpassen könnte. Denn wenn nun kt Rolster das Finale gegen ROX Tigers gewinnt (was sicher nicht einfach wird), muss SKT ins Playoff – unter anderem gegen Samsung Galaxy und den SKT-Angstgegner Afreeca Freecs, gegen die sie schon öfter verloren haben.

Und es wäre keine Überraschung, wenn SKT es wirklich nicht schaffen würde. Noch nie hat ein amtierender Weltmeister es zu den nächsten Worlds geschafft.

  • Season 1: Fnatic wird Weltmeister, scheitert im Playoff an CLG.EU und verpasst die Worlds.
  • Season 2: Taipei Assassins gewinnen die Weltmeisterschaft, werden aber nur Zweiter in ihrer Liga – AHQ geht stattdessen zu den Worlds.
  • Season 3: SK Telecom T1 selbst wird Weltmeister, scheidet aber in den Regional Finals gegen NaJin White Shield aus.
  • Season 4: Samsung Galaxy White gewinnt die Weltmeisterschaft, schafft es aber nicht mal ins Playoff zu den nächsten Worlds.

Wenn der Season 5-Weltmeister SKT jetzt wirklich ins Playoff gegen Afreeca Freecs muss, könnte der Fluch weiterleben. Das wär schon eine coole Geschichte – und auch ganz gut für europäische Teams.

Das El Clasico von NA

In Nordamerika steht fest, wer gegen wen antritt. Nach einem wahnsinnigen Viertelfinale gegen Team EnVyUs steht Cloud9 im Halbfinale gegen die Immortals. Wahnsinnig deshalb: Game 1 geht überraschenderweise an EnVy, danach dreht Cloud9 aber auf. Im letzten Game stellt Mid Laner Jensen den Rekord für Kills in einem LCS-Spiel auf – mit einem 20/0/2 auf LeBlanc. Und Jungler Meteos baut Ohmwrecker und B.F. Sword auf Gragas. What – the – hell.

Viel interessanter aber ist das zweite Halbfinale. Mit ihrem gestrigen Sieg gegen Team Liquid hat sich Spring-Split-Champion Counter Logic Gaming für das Halbfinale gegen Team SoloMid qualifiziert. Die ewige Rivalität also.

Mal wieder, möchte man sagen. Denn das Drama hatten wir auch schon im Frühling. CLG spielte im Finale gegen TSM, nachdem diese völlig überraschend die Immortals rausgehaut hatten. Mit 3:2 gewann CLG die Series – nach einem Fehler von AD Carry Doubelift. Dieser wechselte von CLG zu TSM, um mit ihnen mehr erreichen zu können. Das ist so, als würde Messi von Barcelona zu Real Madrid wechseln.

Danach war der Trash Talk groß. Doublelifts früherer Support, Aphromoo, betonte das gute Teamplay von CLG – Doublelift fällt immer wieder durch riskante Alleingänge auf, die Aphro kompensieren musste. Im Halbfinale treffen sie als Gegner aufeinander – Doublelift mit seinem Rookie-Support Biofrost, Aphromoo mit dem Doublelift-Replacement Stixxay. Nach dieser Saison wäre es eine Riesenüberraschung, wenn CLG wieder gewinnen würde – aber in solchen Games ist alles möglich.

Die besten ADCs Europas

In Europa wurde das letzte Viertelfinale aufgrund technischer Störungen verschoben. Es lautet Fnatic gegen H2k-Gaming. Bei H2k fällt AD Carry Freeze verletzt aus, ihn ersetzt mit Forg1ven allerdings einer der besten ADCs in Europa.

Und toxic wie Freeze und Forg1ven sind, geht der Twitter-Beef schon los. Freeze ist zuversichtlich, dass Forg1ven seine Arbeit gut machen und Rekkles zerstören wird.

Rekkles, der betroffene AD Carry von Fnatic, wollte das nicht auf sich sitzen lassen:

In der Lane dürfte Forg1ven zwar über Rekkles zu stellen sein, aber in Sachen Teamplay dürfte Rekkles die Nase vorn haben. Forg1ven fiel in der Vergangenheit unangenehm auf: Nach dem Spring Split wechselte er von H2k zu Origen, um mit ihnen zur Weltmeisterschaft zu kommen – und nach zwei Niederlagen auszusteigen. Nun steigt er wieder bei seinem alten Team ein, nachdem sie es ohne ihn in die Playoffs geschafft haben. Rekkles dagegen war immer für gutes Teamplay bekannt und hat in seiner Karriere viel erreicht – und steigt auf den Twitter-Beef ein.

Rekkles gegen Forg1ven – der Hype ist also real. Wie jeder League of Legends-Spieler weiß, ist es extrem peinlich und bitter, nach Trash Talking zu verlieren. Sogar die offizielle LOLesports-Seite stichelt mittlerweile mit:

Übersicht: Wer fährt zu den Worlds?

Der Gewinner zwischen Fnatic und H2k wird im Halbfinale gegen das dänische Überraschungsteam Splyce antreten, G2 Esports bekommt es mit den Unicorns of Love zu tun und ist Favorit. G2 dürfte auch durch Championship Points zu den Weltmeisterschaften kommen – der Gewinner von Fnatic/H2k-Gaming sowie Splyce haben also beide gute Chancen auf die Weltmeisterschaft, vor allem wenn G2 die Unicorns raushaut.

Sicher ist nur der Einzug des koreanischen Meisters ROX Tigers, dessen Finale auch das Schicksal von SKT entscheidet, und von Royal Never Give Up aus China. Auch der Einzug von Team SoloMid in Nordamerika dürfte fix sein, wenn sie gegen CLG gewinnen. Danach wird es aber spannend: CLG und Immortals haben beide viele Championship Points, der mit weniger Punkten kriegt es in den Regional Finals mit Team Liquid und Cloud9 zu tun.