League of Legends

Das war die Week 1 der LCS

Was für eine Woche! Diese Week 1 des Summer Split hat alles geboten, was man sich wünschen kann – knappe Spiele, Überraschungen, Stomps und richtig gute Memes. Das Wichtigste, inkl. Quellen und Videos, haben wir für euch auf einen Blick.

Team der Woche

Das Highlight dieser Woche war sicher das „El Clásico“ von Nordamerika: Team SoloMid gegen Counter Logic Gaming. Diesmal konnte das Team von Manager Reginald mit 2:0 gegen den Rivalen durchsetzen, was insbesondere einer starken Performance von Hauntzer geschuldet war – vor allem im zweiten Spiel, als er mit Ekko einen Score von 9/1/7 erzielen konnte.

TSM-Fans sind begeistert.
TSM-Fans sind begeistert.

In der zweiten Series der Woche gegen Team Liquid – im letzten Jahr Vierter in den Playoffs, und eigentlich immer Vierter – konnte vor allem der neue Support Biofrost überraschen. Vor allem sehenswert ist ein Bard-Play von ihm bei einem Teamfight in der Top Lane: Zuerst stunt Biofrost den angreifenden Jungler Dardoch (Lee Sin), um direkt im Anschluss drei Mitglieder von Team Liquid zu ulten. Das verschafft seinem Team Zeit – der nachfolgende Stun auf Matt macht alles klar.

Mit vier Siegen in vier Spielen gegen zwei (für gewöhnlich) sehr starke Gegner hat sich TSM den Titel „Team der Woche“ verdient.

Die Überraschungen

Überrascht waren die meisten Beobachter vor alle von der starken Performance eines neuen Teams: Schalke 04 hat beeindruckend gespielt! Vor allem im Spiel gegen die Unicorns of Love konnten die Blau-Weißen ordentlich beeindrucken – allen voran Mid Laner Fox, der einzige Neuzugang, der mit Vladimir äußerst beeindruckende Plays lieferte.

Und auch in Nordamerika überraschte ein neues Team: Apex Gaming konnte in einer äußerst spannenden Partie mit drei Spielen den amtierenden Champion Counter Logic Gaming besiegen. Insbesondere Top Laner Ray machte eine gute Figur – vor allem im letzten Spiel gegen CLG mit Fizz.

Fizz geht vielen auf die Nerven.
Fizz geht vielen auf die Nerven.

Highlights in Europa

Eher enttäuschend war die Performance von Origen. Der Halbfinalteilnehmer der Worlds 2015 machte gegen G2-Esports und Unicorns of Love keine gute Figur, verlor alle vier Spiele. Gegen G2 haben sie drei Mountain Drakes abgegeben, auch das Einweichseln von xPeke (auf Azir, einem seiner schwächsten Champions) konnte nichts drehen. Anzumerken ist, dass AD Carry Forg1ven in drei von vier Spielen kein einziges Mal gestorben ist – geholfen hat das allerdings nichts.

Origen hat 3 Mountain-Drakes abgegeben.
Origen hat 3 Mountain-Drakes abgegeben.

Origen verlor nicht nur gegen ihre frühere Bot Lane – mit Zven und Mithy von G2 –, sondern auch gegen die Unicorns of Love, denen zu Beginn der Saison nicht sehr viel zugetraut wurde. Gerade die neuen Spieler Exileh und Veritas konnten überzeugen und Origen mit 2:0 abfertigen. Schalke 04 wiederum war dann noch eine Nummer zu groß.

Überhaupt nicht überraschend wiederum waren die Niederlagen von Giants Gaming. Die Spanier, die letzte Saison fast abgestiegen sind, konnten Fnatic und G2 – zugegebenermaßen nicht den einfachsten Gegnern – nichts entgegensetzen.

RIP Giants
RIP Giants

Die besten Highlight-Videos der Spieltage findet ihr auf dem YouTube-Channel Onivia:


Highlights in NA

Cloud 9 kann auch ohne Mastermind Hai spielen – gegen die Immortals machten sie eine gute Figur. Sollte sich das weiter verbessern, ist ihnen ein oberer Tabellenplatz zuzutrauen. Lustig war allerdings die Szene, als Meteos kurz vor dem Ende gegen Echo Fox mit Rek’Sai von hinten flanken wollte – und zu spät kam. Das Spiel war vorbei.

5

Negativ überrascht hat der Viertplatzierte des Spring Splits, Team Liquid. Gegen Team SoloMid und das neue Team EnVyUs verloren sie alle Spiele, sie sitzen mit 0:4 am Ende der Tabelle – zusammen mit Phoenix1. EnVyUs hingegen überraschte positiv – vor allem Top Laner Seraph und Mid Laner Ninja fielen positiv auf.

Fraglich ist die Zukunft von Counter Logic Gaming. Das 0:2 gegen TSM ist der extrem starken Performance des Gegners geschuldet – aber gleich zu Beginn als Titelverteidiger gegen ein neues Team (Apex) zu verlieren, kam unerwartet. Auch wenn Aphromoo (vor allem mit Bard) alles versuchte, um eine Niederlage zu vermeiden – gereicht hat es nicht. Dennoch ist zu erwarten, dass sich CLG steigern wird und am Ende der Saison vorne dabei ist. Die Playoff-Plätz werden wohl mit TSM und Immortals ausgemacht – Letztere spielten wie im letzten Split herausragend und schön offensiv.


Die Ergebnisse und Tabellen

(C) esportspedia
Tabelle EU nach Week 1
(C) esportspedia
Tabelle NA nach Week 1

Ergebnisse EU

Origen 0:2 G2 Esports (Game 1, Game 2)

Schalke 04 2:0 Unicorns of Love (Game 1, Game 2)

Fnatic 2:0 Giants Gaming (Game 1, Game 2)

Splyce 1:1 Team ROCCAT (Game 1, Game 2)

H2k-Gaming 1:1 Schalke 04 (Game 1, Game 2)

H2k-Gaming 1:1 Team ROCCAT (Game 1, Game 2)

Giants Gaming 0:2 G2 Esports (Game 1, Game 2)

Splyce 1:1 Team Vitality (Game 1, Game 2)

Unicorns of Love 2:0 Origen (Game 1, Game 2)

Team Vitality 1:1 Fnatic (Game 1, Game 2)

Ergebnisse NA

Team SoloMid 2:0 Counter Logic Gaming (Game 1, Game 2)

Team EnVyUs 2:1 NRG eSports (Game 1, Game 2, Game 3)

Cloud9 1:2 Immortals (Game 1, Game 2, Game 3)

Team EnVyUs 2:0 Team Liquid (Game 1, Game 2)

Apex Gaming 2:1 Counter Logic Gaming (Game 1, Game 2, Game 3)

Echo Fox 1:2 Cloud9 (Game 1, Game 2, Game 3)

Echo Fox 2:0 Phoenix1 (Game 1, Game 2)

Apex Gaming 2:0 NRG eSports (Game 1, Game 2)

Team SoloMid 2:0 Team Liquid (Game 1, Game 2)

Immortals 2:0 Phoenix1 (Game 1, Game 2)

Und zum Abschluss: TrashTalk

8 9 10 11 12 13 14 15 16