Gewalt und Sauferei in LA!

Wer hat uns nur diesen kleinen Bären aufgebunden? Gutmütig wie wir sind haben wir unseren Honk zur E3 nach Los Angeles reisen lassen, damit er sich von seinen nervlichen Strapazen der letzten Zeit etwas erholen lassen kann, und dafür besux und suit zuhause gelassen (Honk hat sich etwas Frust-Speck angegesseun und braucht momentan zwei Flugzeugsitze), und was haben wir davon? Nichts als Undank, aber das ist ja der Welten Lohn nicht wahr?

Was ist also geschehen? Wir haben Honk in das Flugzeug nach Los Angeles gesteckt. Dort angekommen stieg er auch wie vereinbahrt in seine Limosine und sollte dann unter lautem Getöse der begeisterten Redakteure anderer Magazine vor der Messehalle mit einem roten Teppich empfangen werden. Unterwegs machte Honk allerdings einen Abstecher zu McDonalds, wo er einen Stuntman des Doppelgängers von Arnold Schwarzenegger traf. Daraufhin war er zwei Tage nicht aufzufinden, weil er mit dem besagten Herren wilde Sauffeste im Weinkeller von Sarah Michelle Gellar feierte. Am dritten Tag der E3 lies er sich nun doch dort blicken und machte das auch mit einigen unrühmlichen Aktionen bemerkbar. Zuerst klaute er die Demo-Version von Metal Gear Solid 3 und schob das Verbrechen zwei pickelgesichtigen Online-Redakteuren von Daddelnews in die Schuhe. Unter Androhung von suit-Nacktfotos liefen die beiden so schnell weg, dass sie nicht einmal mehr das Sicherheitspersonal am Sony-Stand stoppen konnte.

Zum Abschluss pöbelte er mit den Worten “Ich zerquetsch dir wie ein Kanalratte!” (der geistige amerikanische Einfluss macht sich bereits bemerkbar) noch Actionstar Vin Diesel an, der ihm am Vivendi-Stand seiner Meinung nach im Weg gestanden wäre. Der Mann der wie ein Treibstoff heißt zeigte sich gnädig und ballerte im lediglich eine. Der Vorteil: wir ersparen uns die Kosten für den Rückflug nach Europa! Honk wurde zuletzt über Grönland gesichtet und sollte durch eine geringfügige Veränderung der Position seiner Arme die Kurve nach Österreich problemlos packen. flint wartet vor der Tür bereits mit einem von der Chefredaktion bewilligten Sprungtuch um ihn aufzufangen.

Cool? Dann erzähl doch anderen davon! Danke! :)