GC08: Pssst… Fantastisch schön!

Wie fühlt man sich als schlechtester Clown der Welt? Aber vor allem wie fühlt man sich als schlechtester Clown der Welt, der die Welt auf dem Gewissen haben soll? So geht es Sadwick, dem Helden aus Daedalic‘s neustem Adventure The Whispered World. Eines Tages bekommt Sadwick fiese Alpträume, die ihm prophezeien, dass die Welt wegen ihm untergehen wird. Auch Schana, die Traumdeuterin, bestätigt ihm das schwere Schicksal. Mit bedrückter Miene macht sich der kleine Junge im kaputten Clownskostüm auf die Welt zu retten.

Die Jungs von Daedalic haben bereits bewiesen (Edna und Ankh), dass sie etwas von Adventuren verstehen. Auf Publisher- und Entwicklerseite. The Whispered World ist ein klassicher Point&Click Vertreter des Genres. Der kleine Möchtegern – oder auch ungern – Clown muss durch allerlei Rätsel versuchen die Fantasywelt vor dem Untergang zu bewahren. An seiner Seite sein immergrinsendes Haustier Spot. Und mit immergrinsend, meine wir auch immergrinsend. Selten gab es einen solch treudoofen Begleiter, wie die grüne Raupe an Sadwicks Seite. Der schleimige Gefährte ist allerdings nicht nur zum Lachen, sondern auch für viele Rätsel sehr brauchbar. So kann er sich im Laufe des Spiels auf Knopfdruck in fünf verschiedene Formen verwandeln. Diese müssen allerdings erst einmal gefunden werden. Schmeißt man Spot zu Beginn in den Waschbottich, so erhält er die Kugelform. Wenn man diese Gimmick verpasst, soll man laut Daedalic an der passenden Stelle, sanft dort zurück gebracht werden. Essentiell wichtig sind nämlich alle Formen, die Spot im Laufe lernt. So wird es außerdem eine Passage im Spiel geben, wo die beiden Freunde von einander getrennt sind. Hier ist Spot auf sich allein gestellt und muss durch einen Parcours alle seine Formen benutzen.

Die Rätsel, die wir bisher sahen, waren nach dem normalen Adventure Schema gestrickt. Da sich das Adventure aber noch in einer relativ frühen Version zur Verfügung stand, sind wir uns sicher, dass hier noch ein bisschen nachgearbeitet wird. So brauchen wir den Feuerspot um eine Höhle von Spinnennetzen zu befreien. In einer späteren Stadt gilt es eine schlafende Frau zu wecken. Was genau Sadwick von der Frau will, bleibt hier aber vorerst verschwiegen. Auch egal. Denn wie bekommt man eine schlafende Frau aus ihrem Haus? In The Whispered World wird man dezent auf alles hingewiesen, was man nicht tun sollte um die Person aufzuwecken. Denn das würde ihr mit Sicherheit gar nicht gefallen. Gesagt getan. Alles was wir nicht tun sollen, tun wir natürlich. Das Schreihorn, die Schmiede, alles was die Frau nicht leiden kann und ihren Schönheitsschlaf stört hilft uns dabei an ihre Informationen heran zukommen.

Hier kommt auch die fantastische, handgezeichnete Grafik zum Vorschein. Am Anfang noch schläft die komplette Stadt. Nach und nach entzünden sich Lichter und man sieht mehr und mehr Leute, je mehr Lärm wir anrichten. Alles in allem gehört The Whispered World zu dem besten was wir in der letzten Zeit gesehen haben. Die Hintergründe sind so wunderschön gezeichnet, dass man gar nicht mehr weg schauen will. Verschiedene Ebenen, die gerade beim Paramapscrolling (Verschiedene Ebenen, wie Vorder- und Hintergrund, bewegen sich unterschiedlich schnell beim links und rechts scrollen) besonders zum Vorschein kommen. Der Stil der Welt kann in Richtung Anime angesiedelt werden Die Personen sind wiederum eher westlich gehalten. Die Mischung aus beidem macht aber gerade die Schönheit des Spiels aus. Der zwar dauerhaft traurige Sadwick in braun und grau ist trotz der Farblosigkeit süß (Frauen bestätigten diese Aussage). Spot ist einfach nur der Knaller. Die grüne Raupe mit dem total dämlichen Blick sieht zum Totlachen aus. Egal was Sadwick auch immer mit ihm anstellt, Spot guckt immer gleich. Sehr gut zu sehen auf unseren Screenshots. Gerade weil die Hintergründe so fantastisch aussehen, waren wir mit Screenshots in diesem Artikel nicht geizig.
Auch der Sound lässt sich nicht lumpen. Eigens für das Spiel hat ein Ensemble klassiche Musik eingespielt. Bereits im Startmenü hauten uns die gewaltigen Stücke um. Wir hoffen, dass sich dies dann im fertigen Spiel mit 5.1 Sound, durchgängig so gewaltig anhört.

The Whispered World war eines der späteren Spiele auf der Games Convention, die wir uns ansahen. Deswegen verdient es großes Lob, dass uns das Spiel von der ersten Minute so in den Bann zog. Insbesondere die Hintergründe und die Raupe Spot sind schon jetzt fast Kaufgründe. Leider war das Spiel noch in einer relativ frühen Version und wir hoffen, dass gerade bei den Rätseln noch ein bisschen mehr gemacht wird. Ende des Jahres soll das Spiel dann in den Läden stehen. Wir sagen euch jetzt schon mal: Auf jeden Fall im Blick behalten!

Cool? Dann erzähl doch anderen davon! Danke! :)