PlayerUnknown’s Battlegrounds: Wie wir lernten, den Kreis zu lieben

Zwei Monate ohne Podcast-Episode? Das ist eine lange Zeit, aber es ist uns passiert. Unter anderem weil wir in der Zeit PUBG gesüchtelt haben. PUBG, das ist kurz für PlayerUnknown’s Battlegrounds – im Prinzip ein Spiel gewordener ArmA 3-Mod. Der Multiplayershooter begeistert derzeit überraschend die Massen und auch Daniel, Georg, Konrad und Tom sind seinem Bann verfallen. Was gefällt uns daran? Was sind unsere besten n00b-Taktiken und warum sollte Daniel weniger schießen und Georg weniger robben? Ihr werdet es erfahren, wenn ihr die Folge startet. Und falls sich uns mal jemand beim Spielen anschließen möchte: Meldet euch in den Kommentaren.

Asset: Eine aktuelle Loot-Map zu PUBG


(Quelle)

Diese Folgen könnten euch auch interessieren

Erwähnt werden im Podcast jene zu Ghost Recon: Wildlands, Watch_Dogs 2 und Thimbleweed Park. Einen ähnlichen Vibe hat unserer Meinung nach auch die Folge zu The Division und Dark Souls 3 für totale n00bs

Sprecher dieser PlayerUnknown’s Battlegrounds-Folge

avatar Daniel Koller
sollte nicht immer so triggerhappy sein
avatar Konrad Kelch
sollte weniger auf offenem Feld campen
avatar Georg "Schurl" Pichler
sollte weniger robben und mehr schießen
avatar Tom Schaffer
sollte mit guten Waffen echt nicht so oft sterben

Keine Folge des Rebell.at Gaming Podcasts mehr verpassen!

Abonniert mit eurem Podcatcher (iTunesStitcherOvercast, …) oder RSS-Reader den Podcast und verpasst in Zukunft keine Folge mehr. Fehlt euch eine Plattform oder ein Format? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Soundcredits: Intro & Outro by ozzed.net (CC-BY-SA 3.0)