Mad Squad

Mad Squad: Demo zum Coop-Plattformer aus Österreich

Das österreichische Ein-Mann-Indieteam Interstellar Game Studios a.k.a. Reinhard Zach wirbt derzeit auf kickstarter (und Steam Greenlight) für sein Spiel Mad Squad. Dieses soll ein 2,5D-Plattformer mit einem besonderen Fokus auf den lokalen Coop-Modus für bis zu vier Spieler werden. Eine Windows-Demo zum quietschbunten Spiel ist bereits erschienen.

Obwohl sich die Steuerung in der Alpha-Version noch etwas mondartig anfühlt, zeigt sie auch das Spaßpotential des ambitionierten Projekts. Das auf der Unity-Engine basierende Spiel setzt viel auf physikbasierte Umgebungsinteraktionen. Es soll nicht nur auf Windows, Mac und Linux erscheinen, sondern es später auch auf Xbox One, Playstation 4 und Wii U schaffen. Das Crowdfunding kam etwas langsam aus den Startlöchern, läuft aber noch etwa zwei Wochen. Es soll insgesamt 6.000 Euro für Softwarelizenzen und Hardware aufstellen sowie Feedback zum Prototypen einbringen.