LoL Worlds: Nach der halben Gruppenphase schließt sich der Spalt

Die Gruppenphase ist zur Hälfte vorbei und heute Nacht geht es weiter mit den League of Legends Worlds. Für alle, die sich von der Übertragungszeit (01:00-07:00 Uhr früh) abschrecken lassen oder aus sonstigen Gründen nicht mitgekriegt haben, was passiert ist: Wir sind für euch da. Das Wichtigste aus der ersten Woche zusammengefasst.

Rock, Paper, Scissors, EU

In Gruppe A und D (der “Todesgruppe”) ergibt sich ein lustiges Gesamtbild: Drei der vier Teams haben zwei Siege und eine Niederlage aufzuweisen – und am unteren Ende der Tabelle steht das europäische Team mit 0:3.

Obwohl sie nach den ROX Tigers die Favoriten in der Gruppe A waren, konnte G2 Esports noch nicht überzeugen – obwohl sie gerade gegen die koreanischen Favoriten lange Zeit vorne waren.

Ähnlich ging es Splyce mit TSM. Lange Zeit einen Vorsprung, aber dann doch verloren. In Gruppe D, wo mit Royal Never Give Up ein chinesisches Top-Team und mit Samsung Galaxy immerhin Koreaner die Konkurrenz darstellen, war das allerdings schon mehr zu erwarten als bei G2.

Die Überraschungen

Was auch erfreulich ist und das Turnier spannend macht: Es ist niemand ungeschlagen! SKT gewann die ersten Spiele gegen Cloud 9 und I MAY souverän, musste sich dann aber gegen Flash Wolves und einen extrem starken Mid Laner Maple auf Aurelion Sol geschlagen geben. Lustigerweise haben die Flash Wolves ihre Spiele gegen I MAY und Cloud 9 (ein richtig langes, unterhaltsames Spiel übrigens) verloren und sind wegen ihrem Sieg gegen den Favoriten jetzt nicht Tabellenführer.

Auch Royal Never Give Up, Samsung Galaxy und Team SoloMid nehmen sich gegenseitig die Punkte weg. Und in Gruppe C passte ausgerechnet der Mit-Favorit Edward Gaming gegen das WildCard-Team INTZ aus Brasilien. Ein Spiel, das alle überrascht hat – darauf konnte man nicht mal wetten!

Ausblick

Gruppe A: Für die ROX Tigers sieht es gut aus, da sie nach wie vor Turnierfavorit sind. CLG und Albus Nox Luna haben dieselbe Ausgangslage – ein Sieg von CLG wirkt zwar realistischer, aber es ist nicht auszuschließen, dass ein Wild Card-Team weiterkommt. Wer auch immer gegen G2 Punkte liegen lässt – und die Europäer dürften nach wie vor für zumindest einen Sieg gut sein -, der fliegt.

Gruppe B: SKT ist immer noch klarer Favorit, dahinter machen sich drei Teams aus, wer weiterkommt. Nix Neues also.

Gruppe C: Vorteil für Edward Gaming, sofern sie nicht noch einmal so patzen. AHQ ist nach dem Sieg gegen H2k-Gaming in der Pole Position, aber sollte H2K das Rematch gewinnen kommt es zum Tie-Breaker – vorausgesetzt, beide gewinnen ihre Spiele gegen den Underdog aus Brasilien.

Gruppe D: TSM, Samsung Galaxy und Royal Never Give Up machen sich aus, wer weiterkommt. Und es ist wirklich unseriös, in diesem Dreigespann einen Favoriten zu bestimmen. TSM ist aktuell eines der besten Teams, die je aus Nordamerika kamen. Samsung Galaxy ist ein Spitzenteam aus der besten Liga der Welt. Und Royal Never Give Up hat Starspieler und wurde Zweiter in China, hat mit Uzi und Mata die möglicherweise beste Bot Lane des Turniers. Absolut offen – aber wer über Splyce stolpert, ist raus.

  • Wer sich von den Übertragungszeiten abschrecken lässt oder sonstwie abhalten lassen muss: Es gibt die Spiele eh immer auch so gut es geht spoilerfrei auf der LoL Website. =)

  • Ganja

    Kommt da vor den Finali noch ein Bericht? Ich find die zunehmend super und kenn mich sonst ja nix aus.