Mozilla Seabird – Wohin sich Smartphones entwickeln

Seit vielen Jahren begleitet mich die Idee, dass Notebooks und Desktop-Computer irgendwann völlig nutzlos werden. Mir schwebte immer vor, dass irgendwann Handys so leistungsstark werden, dass sie deren Platz einnehmen können. Meine Idee war immer, dass man die Dinger an eine Docking-Station hängt, sie ein Bild an die Wand projezieren und dazu eine Tastatur auf den Tisch (oder man eine physische Tastatur anhängt) und möglicherweise noch mit einer dritten Weise die Bewegung der Hand einfangen, um die Maus zu ersetzen. Was soll ich sagen? Die Zukunft hat meine Vision eingeholt, es gibt jetzt eine fast perfekte Designstudie zu meiner Idee.

Entwickelt wurde diese Studie als Wegwerf-Konzept von Billy May für die Mozilla Labs. Mozilla nutzt da eine Art Open Innovation-Prinzip um Ideen von der Community zu sammeln. Tausende sind ihrem Aufruf bereits gefolgt, das für mich interessanteste Ergebnis ist aus naheliegendem Grund das “Mozilla Seabird“.

(Das Video gibt es auch in einer 3D-Version.)

Bevor jetzt zu euphorisch die Seiten für Vorbestellungen gesucht werden. Mozilla plant dieses Telefon leider nicht zu bauen. Ich hoffe aber, dass die dazugehörige Technologie in den kommenden Jahren so gut ausgereift sein wird, dass ein ähnliches Gerät entsteht.

Das großartige Lied im Hintergrund ist übrigens von “The Submarines” und heißt passenderweise “Modern Inventions“.

Welche Ideen kommen euch dazu?

  • Ganjaboy

    Cool wäre es, wenn das Bild an der Wand auch noch manipulierbar wäre!

  • In der kurzen Nachrichtenübersicht im Video finden sich auch nette Gags für “The IT Crowd”-Fans :)

  • Ja schon aber mal ehrlich. im prinzip fasst es nur dinge zusammen die es eigentlich schon gibt. also besonders zukunftsweisend find ich es nicht. aber das passt auch zur entwicklung von mozilla selbst ;-)

  • Tertra

    Smartphone Hardware wird anständigen Desktop-Systemen immer 5-7 Jahre hinterherhinken

  • die frage ist, wann diese 5 jahre irrelevant werden