EA erklärt, warum man für Die Sims 4 wichtige Features gestrichen hat

Mit der Ankündigung auf Swimming Pools und Kleinkinder in Die Sims 4 zu verzichten, hat Electronic Arts für einige hochgezogene Augenbrauen gesorgt. Erstens gehört eine Kleinkindphase zu einem Leben in einer “Lebenssimulation” ja doch irgendwie dazu und zweitens hat jeder gerne seine verhasstesten Charaktere im Pool absaufen lassen. Fakt ist, dass man uns dafür eine ausführlichere Erklärung schuldet. Also schrieb Produzentin Rachel Franklin für Electronic Arts eine:

“Fakt ist, dass wir euch eine ausführlichere Erklärung schulden, warum Pools und Kleinkinder zu Beginn nicht im Spiel sein werden.”

Den Rest lest ihr am besten selbst am offiziellen Sims-Blog.

Long story short: Es war zuviel Arbeit, weil anderes wichtiger war.

Nunja.

“Wir hatten einfach keinen Bock drauf und ihr müsst unsere künstlerische Vision sowieso akzeptieren”, wäre als Erklärung irgendwie befriedigender gewesen.

Cool? Dann erzähl doch anderen davon! Danke! :)