LA Cops angespielt: Buben als ballernde Brachialbullen

Seit einiger Zeit ist LA Cops, der 3D-Top-Down-Shooter von Daedalus Partners und Modern Dreams nun bei Steam als Early-Access-Version verfügbar. Lange soll die flotte Hommage an 70er-Jahre-Polizeifilme in diesem Status nicht bleiben. Grund genug für uns, das Indie-Game für Windows-PC und Mac einmal kurz unter die Lupe zu nehmen.

Der Clou des Spiels ist, dass ihr selbst nicht nur eine, sondern gleich zwei Figuren durch die frei schwenkbaren Levels steuert – und das ist erstaunlich gut gelungen. Ihr könnt immer einen Cop auf die Lauer stellen, der dann ins Sichtfeld laufende Gegner aufs Korn nimmt und den anderen selbst steuern. Der jeweilige Sidekick kann auch mit einem Klick selbst in einen Raum vorgeschickt werden. Gegen zu viele Widersacher ist diese Vorgehensweise unklug, um ein oder zwei Gegner auszuschalten bietet sich die Methode aber an. Immerhin schießen unsere KI-Kameraden erstaunlich präzise.

Zwischen den Levels gibt es kurze, teilweise amüsante Cutscenes mit den verschiedenen Polizisten (die ihr außerdem ein bisserl auflevel könnt). Sie erzählen eine Seifenoper-artige Geschichte: Da ist doch tatsächlich ein neuer Cop auf der Station – und der ist eine Frau. Werden die anderen Machos sich daran gewöhnen können? Etwas kindisch, logo, aber eh auch komplett überzeichnet.

Trotz noch so mancher Macke der Gegner-KI (oft hören sie die Schüsse im Nebenraum nicht) und einigen Bugs (euer Sidekick scheint teilweise in die falsche Richtung zu schauen) macht der unkomplizierte Ballerspaß bereits Laune. Die zerstörbare Umgebung könnte aber ruhig noch ein bisserl besser zur Geltung kommen.

In der Early-Access-Version sind derzeit fünf Level und das kurze Tutorial spielbar. Die meisten davon bestehen aus mehreren Umgebungen. Damit seit ihr ungefähr eine Stunde beschäftigt. Im fertigen Spiel werden noch drei weitere Szenarios dazu kommen (also insgesamt 8 Levels mit 20 Umgebungen). Ein wahrer Epos wird LA Cops also sicher nicht. Es kostet im derzeitigen Zustand aber auch nur einen flotten Zehner.

Die ersten beiden Level von LA Cops spiele ich euch hier gerne mal vor: