Downwell kennt nur drei Farben und eine Richtung: Runter

In bunten Welten auf Pilzen herumspringen um eine hübsche Prinzessin zu retten war einmal. Der neueste Klassiker heißt Downwell, ist für iOS und via Steam für Windows erschienen, handelt vom Sturz in einen Brunnen und macht ob seiner Retro-Grafik mit den Farben Schwarz, Weiß und Rot verdammt viel Spaß.

Begleitet von 8-Bit-Musik (hier anzuhören) beginnt unser Fall. Ausgerüstet sind wir mit sogenannten Pistolenschuhen, welche uns ermöglichen immer wieder das Tempo zu drosseln, und die Monster unter uns zu besiegen.

Dieser Schacht ist kein Wunschbrunnen. Hier lauern nur Monster darauf  uns zu fressen. Nichts desto trotz springen wir waghalsig den Abgrund, um uns allem zu stellen, was dort unten lauern möge. So fallen wir durch die Level und ergattern dabei, in versteckten Höhlen, wo die Zeit still zustehen scheint und in Shops mit Michelin-Männchen, immer bessere Waffen und Edelsteine, mit denen wir uns sowohl Lebensenergie als auch Waffenmunition kaufen können.

Wer auf Retro-Grafik und Bewegungsanimationen alá Prince of Persia steht, gerne mit martialischen Waffen an seinen Füßen herumballert und dabei im endlosen Fall eine Horde von Gegnern besiegen will kann mit Downwell nichts falsch machen. Eine klare Empfehlung (auch wenn ich es immer noch nicht geschafft habe das letzte Monster zu besiegen … ).

Danke an Matthias Jax für den Beitrag.