Die besten Alternativen zum toten Fussball Manager von EA

Wer am Computer beim Fußballern nicht immer nur der Spielerstar in FIFA oder Pro Evo, sondern auch mal der Stratege sein will, hat in seriner Zockerkarriere bestimmt schon den ein oder anderen Fußballmanager gespielt. Nun gibt es schlechte Nachrichten für alle Fans von EAs Fussball Manager. Die Serie hat ihr zuletzt wenig glamoröses Dasein hinter sich. Nach 13 Ausgaben ist der heuer erschienene FM 14 der letzte der Reihe. Entwicklerchef Gerald Köhler nannte als Begründung einen zu eingeschränkten Markt, zu großen technischen Neuerungsbedarf und den Trend zu Mobile- und Onlinegames. Doch verzaget nicht – es gibt Alternativen!

Football Manager

Football Manager 2014
Football Manager 2014

Da wäre einerseits natürlich der von Sports Interactive gemachte und von Sega publizierte Football Manager 14. Besonders in Großbritannien wird die traditionsreiche Reihe von den Hobbycoaches schon lange wertgeschätzt. Kein Wunder, lässt sie den Spieler doch ausgesprochen tief ins Transfer-, Trainings- und Taktikgeschäft einsteigen. Die Ligentiefe reicht in manchen Ländern bis hinab auf regionale Bewerbe und ihre unbedeutenden Dorfklubs, die man mit akribischer Trainerarbeit in höhere Sphären führen kann (oder sich mit solider Arbeit wenigstens Aussicht auf einen besseren Posten bei einem anderen Verein verdienen kann).

Einsteigern wird, trotz eines vereinfachten Classic-Modus und Tutorial, deutlich mehr abverlangt, als bei EAs Produkt. Aber der Simulationsanteil des Spiels ist sensationell, Fußballgeeks werden begeistert sein. Wer gwillt ist, hinter die auf Microsoft-Excel-Niveau liegende Interface-Ästhetik zu blicken, wird mit hoher Langzeitmotivation und einer gehörigen Portion Realismus belohnt. Eine offizielle deutsche Übersetzung gibt es derzeit noch nicht, hier helfen aber ambitionierte Spieler mit einer eigenen Sprachdatei ein (jene für die diesjährige Ausgabe ist noch in Arbeit).

Anstoss 3 (yes, seriously!)

Anstoß 3
Anstoß 3

Wer die Vergangenheit nicht ruhen lassen will, den Fußball Manager aber schon, kann auch zum guten alten Anstoss 3 greifen (weil die jüngeren Ausgaben der 2007 verschiedenen Serie spielt ja eh niemand mehr). Der anno 2000 erschienene Titel, damals noch unter Federführung des bereits erwähnten Gerald Köhler, erfreut sich immer noch einer kleinen, aber aktiven Fangemeinde. Und die hält ihr Spiel auch nach 13 Jahren (!) mit selbst zusammengestellten Originaldaten für Vereine, Wappen, Spieler und mehr am aktuellen Stand. Dazu liefert man mit “Project Userfile” auch allerlei andere Extras mit.  Die Mischung aus teils krudem Humor, Vereinsgeländedesigner und tatsächlichem Fußballmanager ist also mehr als nur in Würde gealtert. In diesem Sinne: “Kinders, ich will Leistung sehn. Leistung will ich sehn!”

Bygfoot

Bygfoot
Bygfoot

Für Puristen, die weder aufwendige Spieldarstellung in Text oder als Livepartie benötigen und sich mit rudimentärer Umsetzung von Transfermarkt und Training begnügen können, lohnt sich vielleicht ein Blick auf das Open Source-Projekt Bygfoot. Auch hier gibts Originaldaten erst zum nachträglichen Einpflegen. Wer mal eben ein paar Matches in der Mittagspause absolvieren möchte, kann dem kostenlosen Spiel ja eine Chance geben. ;)

Was spielt ihr so?

Abgesehen von den vorgestellten Alternativen gibt es natürlich eine Menge weiterer Manager-Spiele – unter anderem Online-Games. Welche davon spielt ihr und würdet ihr weiterempfehlen? Oder sind die nichts für euch?

  • Ich wünschte, es gäbe wirklich Alternativen – selbst dem Football Manager von Sega kann ich im Moment nicht so viel abgewinnen, weil man die eigentlich recht starke Simulation recht einfach zum Einsturz bringen lassen kann. Und das Auge isst halt auch irgendwo mit…

    Andererseits war EAs FM jetzt auch schon seit Jahren nicht wirklich Tolles mit seinen immer gleichen Schwächen und Bugs. Wenn’s Anstoss 3 mal in mit neuer UI in hoher Auflösung gäbe, würde ich das glatt wieder spielen.

    • Ich finde, der Football Manager hat sich optisch aber schon stark verbessert. Nachdems sehr stark um die Übersicht geht, schätze ich den klaren Grafikstil eigentlich schon seit jeher ziemlich. Dass SI jetzt den Weg weg von Schiebereglern gehen will und mehr von der Taktik auf den direkten Kontakt mit den Spielern verlagert, wird sich auch positiv auf die Immersion auswirken. Da sollen mit der 2015er-Ausgabe ja größere Veränderungen kommen.

      Wo derzeit die Rechte an der Anstoss-Serie liegen, weiß ich gar nicht. Ascaron ging ja vor einigen Jahren pleite.

  • ALF

    Ich würde auch eine überarbeitete Version von Anstoss 3 durchaus auch wieder kaufen. Paar neue Ideen, neue Regeln und Modus Relegation/CL /EL etc. und das würde wieder was werden….

    Die Recht hat Kalypso aufgekauft, aber da hört (und wird man vermutlich auch leider Nichts mehr von hören):

    http://www.pcgames.de/Kalypso-Media-GmbH-Firma-149267/News/Anstoss-Kalypso-sucht-nach-talentiertem-Entwicklerstudio-fuer-eine-Neuauflage-842988/

  • Goal2Victory ist gerade neu gestartet. Man kann dort eigene Ligen erstellen und nur mit seinen Freunden gegen den PC spielen, also nicht wie bei typischen Online Managern in großen Ligen. Bezahlvorteile gibt es dort auch nicht.

  • Pingback: FIFA 15 und die Cover-Sorgen in den USA | Rebell.at()

  • PeteG

    Der Fussball-Manager ist gestorben, weil er sich seit 10 Jahren nicht weiter entwickelt hat. In Wirklichkeit haben sich nur die Daten und die Oberfläche geändert und ein paar Features raus und wieder rein gegeben. Das schlimmste war, dass die selben Bugs genauso seit 10 Jahren bestanden haben und Herrn Köhler das anscheinend überhaupt nicht interessiert hat.

  • Ingo Neumann

    Ich bin einer der 1.Generation , deren Fussballmanager-Aktivitäten auf C64/Amiga 500 begann und ich bin dem Genre bis dato treu geblieben.
    Nur muss man jetzt mal ehrlich sein, wenn man überlegt, was so die Jahre passiert ist, hat sich das ” Gerüst ” Fussballmanager schon gewaltig verändert.
    Es ist aus einer einfachen “Taschenrechnergraphik” entstanden, was aber den Spielspass nicht trübte.
    Nun muss ich aber feststellen, das sich nach 2010 mal wirklich nichts spektakuläres mehr im Managerbereich getan hat und zum Abschluss nur noch mal die Kohle der Fangemeinde aus der Tasche gezogen wurde. ( Manager 14)
    Andere Manager hatten aber auch keine Chance gegen EA.
    Die Lizenzvergabe der Fussballverbände war mit ausschlaggebend , das man lange Jahre an der Spitze Thronte .
    Nun ist alles vorbei und ich glaube, das kein Entwickler sich die Lizenz der Verbände holt, da es doch nee Stange Geld kostet.
    Also wird mein Kapitel mit Fussballmanager zu ende gehen. Leider.
    Es wird nie ein besseren Managerteam geben, wie die von EA Sports.
    Dank an die schöne Spielzeit,die ich hatte.

    • Ich hab den FM von SI schon immer wesentlich besser gefunden, weil er sich primär mit den sportlichen Aspekten auseinandersetzt statt eine Wirtschaftssimulation mit Fußballaspekten zu sein.

  • Ingo Neumann

    Anstoß 3 ist wirklich kein Ersatz !!!!

    • Umgekehrt! Anstoß 3 war so herausragend anders, dass kein FM Ersatz dafür sein konnte. ;)

  • Simon

    Bundesliga Manager Professional (BMP / die alte DOS Variante) kann man jetzt kostenlos runterladen. Besser wurde es danach eh nicht mehr :)

  • holger

    Googel einfach :)

  • Pingback: Die 50 besten Fußballer in FIFA 15 - Rebell.at()

  • Pingback: Das sind die 50 besten Fußballer in FIFA 15()

  • Mickistevic82

    Die Anstoss-Serie war abgefahren geil, leider hat sich das nach Anstoss 3 bzw. spätestens mit der 2005 Version leider ihren Zenit erreicht. Da hätte der Schnitt gemacht werden müssen, aber es wurde verpasst und dann war Ascaron leider Pleite.

    Eine Neuauflage, würde ich sofort kaufen. Sogar EA Preise zahlen ;-)

  • Hobosapiens

    Ich habe mit EA nur angefangen weil nach Anstoss 3 nichts mehr sinniges kam von ascaron… :( mein erstes Anstoss war WM 94 und was würde ich dafür geben eine Neuauflage von Anstoss zu spielen. Neue Grafik, ein paar Features und den gleichen Spielwitz!!! Es geht nichts über eine gut gefüllte Schwarzkasse ;)

  • Anstoss 3 mochte ich auch. Kam wie erwähnt nix mehr nach.
    Also war man notgedrungen gezwungen sich den EA Fussball Manager zu kaufen. Allerdings kaufte ich den erst, wenn er preislich unter 30€ gesunken war. Solange musste die Vorgängerversion herhalten.
    Was mich am meisten nervt sind die Abstürze. Weiter, dass man zuwenig Möglichkeiten hat, psychologisch auf sein Team in Ansprachen Einfluß zu nehmen! Ich muß kein Stadion haben das 200.000 Plätze hat. Ist mir zu unrealistisch.
    Man sollte im Merchandising mehr Möglichkeiten haben.
    Auch finde ich es doof, dass nur A und B Jugend übrig sind und diese zusammen von einem Trainer betreut werden. Auch unrealistisch!
    Das Vereinsgelände fand ich früher ebenfalls besser. Das sieht schon sehr lieblos und billig aus.

  • Pingback: Football Manager 2015 erscheint im November - Rebell.at()

  • Seba

    Anstoss 3 !!! Das beste Spiel aller Zeiten !!!

  • El Torito

    Ich würde auch nen 50er wieder hinlegen für nen Fußball Manager wie Fm oder anstoss. An den online Managern kann ich ebenso wenig gewinnen wie an dem Sega manager. Mich interessiert gerade das drum herum. Worauf der Sega wert legt wie Training finde ich mit am langweiligsten. Ich möchte weder nur Trainer sein noch online gebunden sein.

  • Pingback: Das sind die besten 20 Spieler in FIFA 16()