Schlagwort-Archive: Rockstar

GTA 5: Viele Screenshots zum Fantasieren

Man muss zur GTA-Serie nicht viele Worte verlieren.

Jeder kennt sie.
Jeder weiß wofür sie steht.
Jeder weiß, was er sich von einem nächsten Teil erhofft.

Rockstar hat nun zum kommenden Teil – er wird der siebente eigenständige PC-Titel sein (und auch auf anderen Konsolen erscheinen), trotzdem aber so tun, als wäre er Teil 5 – eine Reihe von Screenshots veröffentlicht, die wir euch nicht verheimlichen wollen.

Lasst doch einfach selbst eure Fantasie spielen, was sie euch alles darüber verraten, wie super/lahm das nächste Grand Theft Auto sein wird.

Ohne weitere Verzögerung: Hier sind die Bilder.


L.A. Noire – Trailer zum neuen Rockstar-Game

L.A. Noire erscheint im Frühjahr 2011
Heute mal nur ein kurzer Hinweis auf eines der wenigen Spiele, wegen denen es mir wohl leid tun wird, keine PS3 oder Xbox 360 zu besitzen. L.A. Noire ist wohl Rockstars späte Antwort auf Mafia.

Man übernimmt die Rolle eines Cops oder Detektivs der wohl im Stil der Hard Boiled-Krimiromane Fälle im Los Angeles der 1940er löst, das besonders exakt nachgebaut werden soll.

Besonders stolz sind die Entwickler auf eine ganz neue Form der Zwischensequenzen: Alle Szenen werde ursprünglich von Schauspielern gedreht und hinterher in eine 3D-Sequenz umgewandelt. So sollen die Dialoge besser als in anderen Spielen eingefangen werden, wo zuerst die Szenen gebaut und hinterher synchronisiert werden. Das wird wohl nicht der einzige Grund sein, das Spiel in der englischen Originalfassung zu spielen.

Die Story scheint mehr Bedeutung als bei GTA zu genießen und ist in eines dieser wunderbaren klassischen Gangster-Settings eingebettet, die mich eh immer sehr neugierig machen. Das Spiel soll im Frühjahr 2011 erscheinen und jetzt gibt es einen ersten Trailer dazu. Vielleicht erbarmt sich Rockstar ja irgendwann doch noch zu einer PC-Version. Ein ausführlicheres Preview haben vor einigen Monaten schon die Kollegen von GameInformer geschrieben.

Max Payne 3: Ex-Cop mischt Sao Paulo auf

Max Payne 3
Max Payne 3

“Just when you thought you had reached the deepest depths of horror, it suddenly got worse. How to turn off that small voice inside your head that started to whisper that you should be glad… that now, if not before, your revenge was justifiable on any conceivable moral scale. That small voice proved, beyond any doubt, that I was damned.”

Eines der vielen bemerkenswerten Zitate aus zwei bemerkenswerten Spielen. Die in Comicstrips und geballter Shooteraction erzählte Geschichte rund um den New Yorker Detective Max Payne riss in zwei Spielen und einem Film viele Zocker in ihren Bann. Die “Bullet-Time” (kurzzeitiger Slow-Motion Effekt) sollte viele Nachahmer finden. Und bald ist er wieder zurück, denn seit heute ist die Entwicklung von Max Payne 3 endgültig bestätigt.

Im amerikanischen Game Informer sind erste Screenshots aufgetaucht, die den Hauptprotagonisten mit Bart und Glatze abbilden. Mittlerweile abhängig von Schmerzmitteln ist Max Payne tief gefallen und anscheinend nach Sao Paulo, Brasilien, gelangt. Doch über das wie und warum müssen uns die Jungs von Rockstar Games erst aufklären. Die Bullet-Time soll  jedenfalls blutiger werden und die Umgebung zerstörbar sein.

Ansonsten gibt es auf der offiziellen Homepage bisher nur ein Wallpaper abzugreifen und “Winter 2009” als Erscheinungstermin. Geplant sind Versionen für PC, PlayStation 3 und Xbox 360. Amazon scheint etwas genauer informiert zu sein und listet Max Payne 3 für den 30. Oktober.

Wir lassen uns überraschen und warten gespannt, wie sehr die Serie ihrem alten Film Noir Konzept im neuen Teil treu bleiben wird.

Das beste GTA seit Teil 2

GTA: Chinatown Wars - Zurück in der Vogelperspektive
GTA: China Town Wars - Zurück in der Vogelperspektive

Außer Vice City und den PSP-Ablegern habe ich bislang alle Teile der GTA-Serie gespielt (bzw. im Fall von GTA IV versucht, ihn zu spielen) aber spätestens seit dem dritten Teil zunehmend die Lust daran verloren. Während die ersten beiden Spiele auf kurzweilige, unkomplizierte Action setzen, wurde das Spiel danach vor allem mit irgendwelchen Features zugemüllt (gut, in Sachen Storytelling hat Rockstar auch ordentlich zugelegt). Höhepunkt dieses Unsinns war wohl San Andreas, wo man seinem Charakter mit verblödetem Buttonmashing spielentscheidende Skills dazulernen musste.

Ich habe einst in der deutschsprachigen Spielewelt einiges Aufsehen erregt, weil ich eben dieses San Andreas mit einer hohen 70er-Wertung benotet habe. Für die Fanboys und “Du musst objektiv werten”-Hardcorianer war nicht ersichtlich, dass es Menschen gibt, die den halbgaren Spielelementen nichts abgewinnen konnten. Also wurde ich damals halt als Profilierungssüchtler beschimpft. Um so schöner ist es, dass ich nun endlich wieder einmal sagen darf, dass ein Teil der GTA-Serie fantastisch gelungen ist.

Es ist kurioserweise jener, der hinter die Zeiten des ersten 3D-Teils zurück geht und der auf der technisch schwächsten aller aktuellen Plattformen erscheint: GTA: Chinatown Wars (hier kaufen) für den NDS. Es ist eines jener zwei bis drei Spiele im Jahr, deretwegen ich den keinen Handheld entstaube und für die nächsten vier Tage überall hin mitnehme.

In Chinatown Wars sind wir zurück in der Vogelperspektive, zurück in der Unkompliziertheit, zurück beim Kern des Spiels: Bei stupider, schneller Action. Alles was in die Quere kommt wird über den Haufen geknallt, die speziellen Features des DS werden ganz natürlich in die Spielerfahrung integriert und wenn man knapp vor dem Ende einer Mission ins Gras beißt dominiert nicht der Frust, sondern die Lust es nochmal zu machen.

Es ist nicht nur das beste GTA seit dem zweiten Teil. Chinatown Wars ist auch der echte dritte Teil.

GTA: Chinatown Wars – Kommt Anfang 2009

Nachdem sich alle PC-Jünger darüber gefreut haben dürften, dass GTA 4 im November auch für den Computer umgesetzt werden wird, hat Rockstar die Handhelds nicht vergessen. GTA: Chinatown Wars heißt der Ableger für den Nintendo DS, der nach neuester Meldung am 31. Januar 2009 in die Läden kommen soll.

Besonders in Minigames möchte man darauf achten, dass auch der Stylus Verwendung findet. Ob sich auf dem Handheld eine ähnlich weitläufige und lebendige Spielwelt wie auf dem Konsolen-Ableger realisieren lässt, bleibt abzuwarten.

GTA 4 – Karl Lagerfeld moderiert

Karl Lagerfeld, seines Zeichens Modezar und einstiger Mentor von Claudia Schiffer, wird einen Gastauftritt im neuesten Teil von GTA erhalten und den Moderator vom Radiosender “K109 The Studio” spielen. Die dort gespielte Musik hat Karl eigenhändig aus seiner großen Sammlung ausgesucht.

Nach eigenen Angaben ist er aber lieber ein Teil eines Spiels, als ein solches selbst zu spielen. Probehören kann man bereits auf der offiziellen Homepage des Spiels. Zu beachten ist sein herrlicher Akzent.