Schlagwort-Archive: Minecraft

Telltale entwickelt Minecraft: Story Mode – Erste Pics

Minecraft: Story Mode. Ein episodisches Adventure im Minecraft-Universum von den Großmeistern der interaktiven Erzählungen Telltale wird 2015 für Windows, Mac, Playstation 4, Xbox One, Android und iOS erscheinen. Wie immer wird über mehrere Teile hinweg der Spieler diverse Entscheidungen treffen müssen. Weird? Cool? Lame? Was wirds werden? Telltale entwickelt Minecraft: Story Mode – Erste Pics weiterlesen

Minecraft

Microsoft will Minecraft-Macher Mojang für 2 Milliarden Dollar

Laut einem Bericht des Wall Street Journals soll Microsoft derzeit in Gesprächen mit Mojang sein, um die Firma zu übernehmen. Die Entwickler von Minecraft sollen den Redmondern dabei bis zu zwei Milliarden Dollar wert sein. Der Deal könnte schon nächste Woche über die Bühne gehen. Firmengründer und Minecraft-Erfinder Markus “Notch” Persson würde das Unternehmen anscheinend im Fall einer Einigung verlassen (Bloomberg). Was an Mojang ohne seine Führung genau – außer den Rechten zu einem drei Jahre alten Spiel – so viel Geld (doppelt so viel wie Amazon für den Streamingservice Twitch hingeblättert hat) wert sein könnte, ist schwer zu sagen, aber Microsoft hat sicher seine Gründe. 2013 hat Mojang etwa 200 Millionen Euro Umsatz und 80 Millionen Euro Gewinn gemacht.

Oculus-Rift-Version von Minecraft wegen FB-Deals abgesagt

Minecraft kommt anscheinend nicht offiziell auf das Oculus Rift
Minecraft kommt anscheinend nicht offiziell auf das Oculus Rift

Kurz nach dem Bekanntwerden des Deals, dass Facebook die Firma Oculus kauft, hat sich Minecraft-Erfinder Markus ‘notch’ Persson auf Twitter zu Wort gemeldet. Offensichtlich ist eine im Raum gestandene Oculus-Rift-Version des Sandkistenspiels nun definitiv vom Tisch. “Wir hatten Gespräche, möglicherweise eine Minecraft-Version für Oculus zu machen. Ich habe diesen Deal nun abgesagt. Facebook macht mir Angst”, sagte der Schwede seinen 1,5 Millionen Followern.

Persson hatte der ursprünglichen Kickstarter-Kampagne des Oculus Rift 10.000 Dollar zugeschossen. Jetzt aber will er mit dem Projekt nichts mehr zu tun haben.

Fortunately, the rise of Oculus coincided with competitors emerging. None of them are perfect, but competition is a very good thing. If this means there will be more competition, and VR keeps getting better, I am going to be a very happy boy. I definitely want to be a part of VR, but I will not work with Facebook. Their motives are too unclear and shifting, and they haven’t historically been a stable platform. There’s nothing about their history that makes me trust them, and that makes them seem creepy to me.

And I did not chip in ten grand to seed a first investment round to build value for a Facebook acquisition.

Für Rift-Nutzer heißt das aber nicht unbedingt, dass sie auf Minecraft verzichten müssen. Es gibt bereits eine Modifikation namens Minecrift, die das Spiel mit dem aktuellen DevKit kompatibel macht.

Minecraft-Doku “The Story of Mojang” jetzt gratis ansehen

Minecraft

The Story of Mojang ist eine Doku, die den Erfolg und die Geschichte des Indie-Superhits Minecraft beleuchtet. Kürzlich hat der Hersteller, der auch für die hervorragende Doku für Backer von Broken Age verantwortlich ist, den Film auf Youtube gestellt. Schon bisher war das über kickstarter finanzierte Produkt gratis und offiziell auf BitTorrent zu kriegen – was ich ausgenutzt habe nur um den Film hinterher doch als bereits zufriedener Kunde zu kaufen. Das könntet ihr guten Menschen ja auch tun.

Für alle, die es bisher noch nicht gesehen haben: Die etwa 90 Minuten lange Doku ist eine feine Art für Gamer, um einen gemütlichen Herbstabend zu verbringen. Und hier haben wir sie für euch.

Ganz Azeroth in Minecraft umgesetzt

Crafting Azeroth: Sozusagen MineWoW

Leute sind verrückt. Großartig aber verrückt. Minecraft-Spieler sind oft geardezu superverrückt. Großartig, aber wirklich superverrückt. Manche haben sogar ganz Azeroth, die Welt von World of Warcraft, im LEGO-des-21.-Jahrhunderts nachgebaut. Ihr könnt es downloaden (BitTorrent). Es ist 2.17GB groß und entpackt sich auf 24GB. Mehr Infos gibt es auf Reddit und der Projektseite.

“Note that the map requires a Bukkit server to run properly, and extracts to a weighty 24 GB, so make sure you have the patience and the hard drive space before downloading.”

StarForge: Die Freiheit, die ich meine

StarForge

Es passiert selten, dass ich ein Video eines noch sehr unfertigen Spiels sehe, dass ich trotzdem auf der Stelle ausprobieren möchte. StarForge ist dieses Kunststück gelungen. Versprochen wird einiges: Ein riesiger Planet zum Erkunden, freies Terraforming, spannende Verteidigungskämpfe und Raumfahrt. Beim Betrachten des Trailers ist meine Kinnlade eben mit dem Boden kollidiert. StarForge: Die Freiheit, die ich meine weiterlesen

Bethesda will Minecraft-Macher verklagen

Minecraft

Wie Minecraft-Entwickler Markus “Notch” Persson berichtet, droht Bethesda (Oblivion, Morrowind,…) seinem Entwicklerstudio (mojang) mit einer Klage. Der Hintergrund: Das neue Projekt von mojang soll “Scrolls” heißen. Bethesda erachtet den Versuch, diesen Namen zu nutzen und seinerseits eintragen zu lassen als eine Markenrechts-Verletzung gegen ihre geschützte Marke “The Elder Scrolls”.

Persson meint, seine Firma habe diesen Vorwurf geprüft und meine, dass er vor Gericht nicht wirklich standhalten würde. Es wäre absurd, die Markenrecht an einzelnen Worten innerhalb einer Marke zu besitzen. Ein Kompromissvorschlag vor einiger Zeit wäre von Bethesda unbeantwortet geblieben, jetzt aber habe mojang eine Klagsankündigung bekommen, in der schon vor der Verhandlung eine Menge Geld verlangt wird.

“Ich liebe Bethesda. Ich schätze all dieser Unsinn hat teilweise damit zu tun, dass ihre Anwälte nunmal Anwälte sind – und das Markenrecht halt so ist, wie es ist”, so Persson. Wie sich der absurde Fall weiterentwickelt, bleibt abzuwarten.

Bessere News gibt es für mojang im Bezug auf Minecraft (nettes Gamestar-Videoreview dazu). Das ist schon jetztes eines der erfolgreichsten Indie-Games aller Zeiten, dabei ist es noch nicht einmal offiziell erschienen. Über drei Millionen Käufer haben sich bereits für die aktuelle Betaphase des schrägen Online-Retro-Look-Open-World-Ego-Bauspiels – kurz, ein hyperaktives Lego-Multiplayer-Spiel – registriert. Mitte November soll eine Version erscheinen, die dann als Vollversion gilt.