Schlagwort-Archive: Hello Games

No Man's Sky

No Man’s Sky: Um Himmels Willen

Seit dem ersten Trailer zu No Man’s Sky haben wir alle darauf gewartet, es als ein epochales Erkundungsspiel zu süchteln. Die eierlegende Wollmilchsau von Spiel, die man sich erhofft hat, ist es nicht geworden. Man ist geneigt “natürlich nicht” zu sagen, denn welches Spiel eines kleinesn unbekannten Teams kann derartige Erwartungen schon erfüllen? Aber woran mangelt es eigentlich und ist No Man’s Sky vielleicht trotzdem gut? Unser Podcast – diesmal mit Tom und Schurl als Hosts – klärt diese Fragen.

Die Links zur großen Talkrunde findet ihr hier.

No Man's Sky Mods

6 DLCs zu No Man’s Sky, die wir tatsächlich haben wollen

Wir sind noch nicht so weit, ein eigenes Review zu No Man’s Sky in die Runde zu schicken, aber die Reaktionen auf das Spiel von Seiten vieler Spieler sind ziemlich wütend und ein bisserl können wir es schon nachvollziehen. Aber dazu wird es noch eine Menge zu sagen geben, deshalb planen wir auch einen Podcast (hier abonnieren, um ihn nicht zu verpassen).

Nun hat Entwickler Hello Games nicht nur einen ersten Patch gegen kritische Bugs angekündigt, sondern auch noch ein bisserl dabei zurückgerudert, dass es für No Man’s Sky nie kostenpflichtige DLCs geben werde. Sean Murray hält das mittlerweile durchaus für möglich. Die Wutgamer schäumen.

Wie schlecht die PR der Entwickler ist, zeigt sich daran, dass sie es geschafft haben, einen Skandal daraus zu machen, vielleicht mal Addons verkaufen zu wollen. Statt lang rumzusudern haben wir uns gedacht, wir schauen mal, welche Erweiterungen wir uns für das Spiel wirklich wünschen würden, weil es großartige wäre, diese Dinge im Riesenuniversum von No Man’s Sky zu entdecken. 6 DLCs zu No Man’s Sky, die wir tatsächlich haben wollen weiterlesen

No Man’s Sky ist … Rrrrrrrrrrr!

No Man's Sky
No Man’s Sky – Boah ey!

Noch eine Neuigkeit von der VGX am Wochenende. Hello Games (Joe Danger) hat dort sein neues Spiel No Man’s Sky vorgestellt und hat damit so manchen Jauchzer hervorgerufen. No Man’s Sky wird ein potentiell endloses Universum aus prozedural generierten Planeten beinhalten, die man als Spieler stufenlos in der Ego-Perspektive vom tiefsten Meeresboden bis ins Weltall erforschen kann. Das erste Video gibt einen Eindruck davon, der euch zum Sabbern bringen wird.

Was das Spiel noch beeindruckender macht, ist die Tatsache, dass es von gerade einmal vier Personen entwickelt wird. Bleibt die Frage, in welche Genre-Kategorie wir das Ding stecken: Es ist offensichtlich eine Art First-Person-Action-Adventure-Weltraum-Survival-Sim-Ding mit beständiger Spielwelt und irgendeiner Art von Online-Anbindung. Und dann wäre da natürlich noch zu klären, was man im Spiel so alles machen kann. Aber hey, das ist zweitrangig.