Schlagwort-Archive: Actionspiel

Resident Evil 7

Resident Evil 7: “In VR war das ein Trip durch die Hölle”

Mit Resident Evil 7 rebootet die ehrwürdige RE-Serie zum mindestens zweiten Mal. Ein großer Schritt diesmal ist der Wechsel in die Ego-Perspektive, um VR-tauglich zu werden. Für Konrad ist das ein großer Ansporn gewesen, um Resident Evil 7 zu spielen. Er liebt es, in dunklen Gängen angesprungen zu werden, sich Hände abschneiden und Kakerlaken über die Arme laufen zu lassen. Tom ist kein Freund davon, sich zu Tode zu fürchten, deshalb stellt er einfach nur die Fragen.

Übrigens: Nächsten Montag geht es im Rebell.at Gaming Podcast dann um Keep Talking and Nobody Explodes. Bleibt uns also gewogen und abonniert brav den Channel.

Resident Evil 7: “In VR war das ein Trip durch die Hölle” weiterlesen

Watch_Dogs 2

Watch_Dogs 2: Neue Stadt, neues Glück

Die Verkäufe zu Watch_Dogs 2 liefern ziemlich schleppend an. Konrad und Tom können das nachvollziehen. Auch sie mussten sich für das neue Open-World-Actionspiel von Ubisoft erstmal ein bisschen motivieren. Warum das so ist und warum beide vom Sequel überrascht sind? Warum Watch_Dogs 2 besser funktioniert als sein Vorgänger? Ob ihr es deshalb spielen solltet? Warum ihr um Himmels Willen jedenfalls nicht die deutsche Synchro spielen solltet? Auch diesmal klärt der Rebell Gaming Podcast wieder die wichtigsten Fragen. Ob die beiden Rebell-Altherren wieder mal streiten?  Lasst es uns rausfinden.

Watch_Dogs 2: Neue Stadt, neues Glück weiterlesen

Yehaw! Cowboy-Shooter Westerado: Double Barreled im Test

In Westerado: Double Barreled – der aufgebohrten Kaufversion eines Flashspiels der Ostrich Banditos – schlüpft ihr in die Rolle eines Cowboys auf Rachefeldzug. Der 2D-Retro-Pixel-Shooter schickt euch auf die unterhaltsame Suche nach dem Mörder eurer Familie.

Yehaw! Cowboy-Shooter Westerado: Double Barreled im Test weiterlesen

Assassin’s Creed Unity im Test: Neustart mit Hürden

Es lag nicht an mir. Als ich mein erstes Assassin’s Creed ins Laufwerk schob, um im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg zu versinken und stattdessen eine Szene aus den 2000er-Jahren in einer Höhlenexpedition zu sehen bekam, dachte ich, es wäre die falsche DVD geliefert worden. Aber nein. Ich lernte auf diese Weise, dass Assassin’s Creed eine Serie ist, deren Erzählung mit Zeitreisen zu tun hat. In der Werbung erwähnen sie das irgendwie nie. Da geht es immer nur um diese prächtigen historischen Settings. Ich habe nie verstanden, warum Ubisoft sowas tut. Ich dachte, es liegt vielleicht daran, dass dass ich Teil 1 und 2 verpasst hatte. Assassin’s Creed Unity im Test: Neustart mit Hürden weiterlesen