Kategorie-Archiv: PlayStation

EA verschiebt Battlefield Hardline und Dragon Age: Inquisition

Schlechte News von Electronic Arts. Wer auf Dragon Age: Inquisition wartet, hat Glück. Das von Bioware entwickelte Rollenspiel wird zwar verschoben, soll aber im November und damit noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Schlimmer erwischt hat es hingegen Battlefield Hardline. Der schon während der E3 in eine öffentliche Beta gestartete Shooter kommt nun nicht im Oktober, sondern irgendwann “Anfang 2015″. Ich fand die Beta eigentlich recht spaßig, aber ich bin eher kein Teil der Hauptzielgruppe und anscheinend gibt es einiges auch sehr grundlegendes Feedback einzuarbeiten. Damit hat EA an diesem Weihnachten keinen Shooter im Programm, der gegen Call of Duty antreten kann.

FIFA 15 und die Cover-Sorgen in den USA

FIFA 15, US-Cover

Lionel Messi ist der Cover-Star bei FIFA 15. In den USA wird ihm außerdem Nationalspieler Clint Dempsey zur Seite gestellt – allerdings auf zumindest einer Plattform trägt er nicht sein Seattle Sounders-Trikot, sondern das des Nationalteams. Warum? Das Bild ist selbsterklärend, oder?

Welche Trikots er auf PC, Wii U und anderen Plattformen anziehen wird, ist noch unbekannt. FIFA 15 erscheint am 25. September für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii, PC, PS Vita und 3DS.

Auch cool: Die besten Alternativen zum eingestellten Fussball Manager von EA

Doom

Doom 4 wird Doom heißen

Auf der QuakeCon hat id Software gestern das nächste Doom vorgestellt. Der vierte Teil der Serie wird praktisch wieder der erste, eine Neuauflage davon nämlich. Deshalb heißt es auch nicht Doom 4, sondern Doom. Um Besucher der QuakeCon zu hätscheln, wurde das Spiel unter Ausschluss einer medialen Öffentlichkeit gezeigt. Augenzeugen berichten von temporeichem, auf brutale Nahkämpfe getrimmtem aber ansonsten Doom-as-usual. Das Leveldesign der Demo war linear, es gibt keine automatisch regenerierende Gesundheit und der Multiplayermodus wird gegeneinander gespielt. Es baisert auf der neuen id Tech-Engine (v6) und wird für PC, Xbox One und PS4 erscheinen.  Abgesehen von den im Nahpkampf abtrennbaren Körperteilen hätte man diese Meldung auch vor 15 Jahren vorschreiben können. Macht aus dieser Info, was ihr wollt.

Destiny

Kein Cross-Plattform-Gameplay in Destiny

Destiny: PS3 vs PS4. Völlig unmöglich, so miteinander zu spielen!
Destiny: PS3 vs PS4. Völlig unmöglich, so miteinander zu spielen!

Destiny läuft seit gestern in einer Beta für Playstation-Spieler, die demnächst auch für die Xbox geöffnet wird (23. Juli). Miteinander spielen kann man – anders als ich das bei anfänglichen Ankündigungen verstanden habe – nicht. Weder Playstation vs. Xbox noch PS3 vs. PS4 oder X360 vs. XOne ist möglich. Man wolle Spielern mit besserer Hardware keinen Vorteil verschaffen, sagt das Unternehmen.

“Hypotethisch gesagt: Ich habe einen Nachteil, wenn ich über eine Karte snipe und mein Gegner [mit einer NextGen-Konsole] nur zwei Pixel groß ist, während ich auf seinem Bildschirm vier Pixel groß bin. Man sieht das in der Welt des PC-Gamings, wo Spieler ständig nach der besten Grafikkarte jagen, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Egal wie die Realität ist, es gibt defintiv die Wahrnehmung unter Spielern, dass bessere Hardware dir einen Vorteil verschafft. Wir wollen in dieses Gefecht nicht eintreten.” (Quelle, übersetzt von Rebell)

Wir glauben ihnen das einfach mal und rätseln überhaupt nicht, wie PC-Spiele dieses Problem unterschiedlich kräftiger Hardware wohl seit Jahrzehnten lösen. Aber vier verschiedene, unveränderbare, bekannte Konfigurationen (mit gar nicht soo großen Darstellungs-Unterschieden) im Kern zu syncen, ist sicher nicht leicht. Eine PC-Version von Destiny ist ja nach wie vor nicht am Horizont, die Konsolenfassungen erscheinen am 9. September.

Manuel Noriega in Call of Duty: Black Ops 2

Noriega klagt Call of Duty: Haben Diktatoren ein Recht auf ihr Bild?

Manuel Noriega ist, was man so schön einen Scheisskerl nennt. Die Liste der Taten, für die er von verschiedensten Gerichten in Panama, Frankreich und den USA verurteilt wurde, umfasst den Befehl zum Mord an politischen Gefangenen, Drogenhandel, Schutzgelderpressung, Geldwäsche und Verschwörung. Weitere Vorwürfe: Wahlbetrug, Folter, der Einsatz von Todesschwadronen, die gewaltsame Unterdrückung der Opposition, Menschenrechtsverstöße und so weiter und so fort. “Mr. Niceguy” war ein Agent der CIA, bevor er sich mit den USA zerstritt. Und er war Militärdiktator von Panama zwischen 1983 und 89, als er durch eine US-Invasion abgesetzt und ins Gefängnis geworfen wurde.

Mr. Noriega took refuge in the Vatican Embassy. American troops surrounded the building and blasted heavy metal music to wear him down. (NYT)

Wegen “guter Führung” kam er 2007 ganze 13 Jahre früher raus, als verurteilt (30 Jahre), wurde dann in Frankreich zu sieben Jahren verurteilt und nach Panama ausgeliefert, wo er jetzt eine 20-jährige Haftstrafe absitzt, die seine Lebensdauer jedenfalls deutlich übersteigen wird. (Mehr Infos)

Wo ist der Games-Bezug? Nun Noriega klagt Call of Duty bzw. dessen Entwickler Activision. Weiterlesen

Zach Braff als J.D. in Scrubs

Video Games: The Movie – Scrubs-Star Zach Braff veröffentlicht Videospiel-Doku

Wenn sich Cliff Bleszinski (Unreal, Unreal Tournament, Gears of War und vor allem Jazz Jackrabbit) und Zach Braff (Scrubs, Garden State,…) zusammentun, um eine Dokumentation über den “meteorhaften Aufstieg der Videospiele” zu machen, … Ich kann diesen Satz gerade nicht vollenden, keine Ahnung, was ich mir dabei gedacht habe – diese Hitze macht mich fertig. Jedenfalls wird dieses Szenario Realität und der Film mit dem poetischen Namen Video Games: The Movie erscheint in einer Woche am 15. Juli – in Nordamerika kommt er in die Kinos, bei uns erscheint er immerhin als Download. Ihr könnt ihn auf der offiziellen Webseite bereits vorbestellen. Video Games: The Movie kostet 13$ bzw 10€ und wird wahrscheinlich gut. Den Trailer gibt es nach dem Klick

Watch_Dogs

Watch_Dogs im Test: Gut, aber da geht mehr

Ich übertreibe jetzt etwas, aber: Das Schönste an Watch_Dogs ist die Emanzipation der anonymen Masse. Endlich sind all die Leute, die durch die virtuelle Stadt rennen, keine namenlosen Opfer bei Verfolgungsjagden mehr. Sie haben einen Namen, einen Beruf, ein Bankkonto und oft genug irgendein Anliegen. Man kann nicht so weit gehen, sie schon zu glaubwürdigen Menschen zu erklären, aber das ist ein Fortschritt für die Immersion in urbanen Open World-Spielen. Wenn Aiden Pearce, ein Hacker/Green Beret mit trauriger Lebensgeschichte und einem Hang zum Arsch durch das wunderschöne Spiel-Chicago streift, kann er nicht nur Ampelkreuzungen, Gullideckel, U-Bahnen und Kameras manipulieren, sondern auch Einblicke in das Private dieser Leute gewinnen. Weiterlesen

Battlefield Hardline – Beta für alle offen

Die während der E3 gestartete Closed Beta von Battlefield Hardline ist vorbei, und das sind gute Nachrichten. Denn es signalisiert den Start der offenen Beta, an der alle Interessierten am PC teilnehmen dürfen. Falls jemand Lust auf ein paar Matches hat, ich bin dabei, denn die bisherigen Spiele erwiesen sich als ziemlich lustig. Registrieren könnt ihr euch hier.

Battlefield Hardline

Battlefield Hardline: Ein Gameplay-Video aus der Beta

Ich schwirre derzeit ein bisschen in der Multiplayer-Beta von Battlefield Hardline herum und bin positiv angetan von dem Spiel. Die spielbare Map aus dem Los Angeles-Setting mit den zwei Spielmodi macht auch ewigen MP-Shootern00bs wie mir einigen Spaß, obwohl ich mir bei Titanfall nicht ganz so mies vorgekommen bin. Irgendwelche Pro-Analysen wage ich in solchen Sachen nicht abzugeben. Wer selbst nicht spielen kann und sich das Ganze mal ansehen will, kann sich aber mal eine halbe Stunde meines Respawn-geplagten Gameplays ansehen. Es gibt auch Erfolgsmomente. Ehrlich. Das gute Stück gibts nach dem Klick