Kategorie-Archiv: PC

ELEX

ELEX: Neues Action-RPG der Gothic-Macher kommt zur Gamescom

Die beste und zielgruppenverkennendste Zeile aus einer Pressemitteilung seit langem: „Dieses eklektische, leidenschaftliche, energetische, xenophile Open-World-Rollenspiel soll im Winter 2016/17 für PC und Konsolen der aktuellen Generation erscheinen“.

Soll heißen: ELEX wird ein arg großes Rollenspiel von Piranha Bytes (Gothic, Risen). What can go wrong? Auf der Gamescom (ab 5. August) soll es erstmals gezeigt werden.

Arma 3: Battle Royale

Battle Royale ist keine Arma 3-Mod für schwache Nerven

„30 tot, noch 4 übrig“, verrät das Insert.

Der Tag neigt sich dem Ende zu, aber bis zum Einbruch der Dunkelheit wird diese Runde wohl nicht mehr dauern. Langsam krieche ich den Hang hinab, stets darauf gefasst von den letzten verbleibenden Gegnern irgendwo einen Kugelhagel loszutreten. Noch fünf Meter bis zur rettenden Deckung unter einem Busch. Plötzlich bewegt sich 25 Meter weiter etwas. Mehr Spannung nach dem Klick.

Tale of Tales: The Path-Entwickler muss nach Sunset dichtmachen

Tale of Tales, die Indie-Entwickler der bei Kennern beliebten Nischentitel The Path, Bientôt l’été und Sunset, geben nach 12 Jahren im Gaming-Geschäft auf. In einem längeren Blogpost beschreiben sie ihre Enttäuschung über den kommerziellen Fehlschlag von Sunset. Nur 4.000 Kopien des Story-getriebenen Adventures, in dem ihr als Putzkraft in eine lateinamerikanische Revolution der 70er-Jahre hineingezogen werden, wurden verkauft, nicht genug um die Investitionen in seine Entwicklung wieder hereinzuspielen.

„Wir sind stolz und glücklich, dass wir versucht haben, ein ‚Spiel für Gamer‘ zu machen. Wir haben mit Sunset wirklich unser allerbestes gegeben. Und wir haben versagt. Das ist also eine Sache, die wir nie wieder ausprobieren müssen“, heißt es in der Stellungnahme.

Falls die schier unendlich große Community von Rebell.at sie doch noch motivieren möchte, weiterzumachen: Ihr könnt ihre Spiele noch kaufen.

Kevin Allein Zuhaus

Die Videos der E3 2015, die man nicht verpasst haben sollte

Ich habe dieses Jahr bei der Urlaubsplanung einen schrecklichen Fehler gemacht: Gerade als die E3 lief, lag ich am Strand, durstig nach Wasser und Game-Ankündigungen. Weil dann auch noch der eine Georg krank und der andere Georg ebenfalls im Urlaub war, war hier auch nichts los. „Okay“, dachten wir uns, „Dann machen wir aus der Not halt eine Tugend und fassen hinterher die wichtigsten Videos für alle zusammen, die das genau so verdöst haben wie wir“. Hier also die wichtigsten Videos von der E3 2015 in ungeordneter Reihenfolge, die wir bei unserer verzweifelten Aufholjagd gefunden haben nach dem Klick.

GTA V: Grand Theft Auto 5

Der lustigste Dialog in GTA V: Trevor der Proto-Hipster

Es gibt viel, was man an GTA V großartig finden kann, das wissen mittlerweile wohl so ziemlich alle. Aber dieser Dialog zwischen Michael und Trevor stach für mich beim Spielen heraus. Michael erklärt unserem Lieblings-Hillbilly-Druglord, dass er in Wirklichkeit ein echter Hipster sei.

Was sind eure liebsten Konversationen in GTA V oder anderen Spielen?

Regeria Hope

Regeria Hope ist ein erfreulicher Abklatsch von Phoenix Wright

Nachdem es seit einigen Monaten auf der Festplatte verstaubte, konnte ich gestern endlich Regeria Hope ausprobieren. Golden Game Barn gibt ziemlich ungeschönt zu, dass es ein Abklatsch von Phoenix Wright: Ace Attorney (Gyakuten Saiban) sein soll. Wer den Klassiker vom Nintendo DS (oder seine japanischen Gameboy Advance-Vorgänger) nicht kennt: Ihr übernehmt darin die Rolle eines Strafverteidigers, der schräge Fälle ermittelt und im Gerichtssaal durch geschickte Kreuzverhöre die Wahrheit ans Tageslicht bringt. Genau das soll Regeria Hope nun mit einer weiblichen Hauptdarstellerin für Windows, Android und iOs reproduzieren. Die erste Episode ist gratis. Regeria Hope ist ein erfreulicher Abklatsch von Phoenix Wright weiterlesen

Logitech G502

Maus-Test: Logitech G502 Proteus Core

Die Logitech G502 (66€ Partnerlink) punktet mit einem großen Funktionsumfang: Von 11 individuell programmierbaren Tasten hin zu einer unterschiedlich beschwerbaren Gewichtskonfiguration für ein perfektioniertes Gleiten. Eine der besondere Eigenschaften ist auch das auf Wunsch freilaufende Mausrad. Damit erlebt man vielleicht keine Hochpräzisionsmomente, im Normalgebrauch scrollt man aber zum Beispiel bei Endloswebseiten extrem mühelos in die Unendlichkeit. Das Mausrad kann ansonsten nicht nur nach unten, sondern für unterschiedliche Funktionen auch nach rechts und links gedrückt werden. Maus-Test: Logitech G502 Proteus Core weiterlesen

Razer Blackwidwo Chroma

Keyboard-Test: Razer Blackwidow Chroma

Totgesagte leben länger. Und so sind mechanische Keyboards seit einiger Zeit wieder der neue, heiße Scheiß was Gaming-Tastaturen anbelangt. Diese versprechen mehr Präzision durch eine weit bessere Haltbarkeit bei deutlich weniger Abnützung sowie eine verringerte Reaktionszeiten beim Tastendruck und Anti-Ghosting-Layouts (also die Möglichkeit, viel mehr oder sogar alle Tasten gleichzeitig zu drücken, ohne dass Befehle verschluckt werden). Oft sind diese Tastaturen dafür sehr minimalistisch im sonstigen Funktionsumfang und trotzdem ziemlich teuer. Das hat mich lange davon abgehalten, den Umstieg zu wagen. Dann habe ich mir irgendwann vor Augen geführt, dass die Tastatur das Instrument, Werkzeug und der Alltagsgegenstand ist, den ich so ziemlich jeden Tag am meisten verwende. Deshalb habe ich mich in den lokalen Elektromarkt begeben, um das Schreibgefühl auf unterschiedlichen Modellen auszuprobieren, das natürlich immer eine starke subjektive Komponente hat. Keyboard-Test: Razer Blackwidow Chroma weiterlesen