Dota 2

Neuer Preisgeld-Rekord beim Dota 2 International 2016

Von 3. bis 13. August steigt in Seattle das International 2016 in Dota 2. Der Preispool ist ein paar Tage vor dem Auftakt bereits gewaltig und liegt bei 18,6 Mio. Dollar. Noch wächst der Topf (er setzt sich aus Sponsorings und Anteilen von Extra-Käufen der globalen Spielerschaft zusammen), aber er ist damit bereits etwas größer als im Rekord-Vorjahr. Dieses Geld teilen sich die 16 Teilnehmer-Teams auf.

Warum das auch problematisch ist, hat RPS ganz gut zusammengefasst: Wie die Champions League im Fußball gibt auch die Teilnahme an The International diesen Teams gewaltige finanzielle Vorteile gegenüber anderen, die den Wettbewerb in den Folgesaisonen stark beeinträchtigen können, während kleinere Pro-Teams oft nur schwach ausfinanziert sind.

Von den 16 Teilnehmern mussten sich 8 qualifizieren und 6 wurden eingeladen. Wer ein Mathe-Genie ist wird gemerkt haben, dass da jetzt noch zwei fehlen. Das liegt daran, dass sich bereits am 2. August vier weitere Teams zwei Wild Cards ausspielen.

Titelverteidiger ist das US-Team “Evil Geniuses“, das im Vorjahr 6,6 Mio. Dollar aus dem damals 18,5 Mio. Dollar schweren Topf gekrallt hat. Aus Europa stammen Alliance (SWE), Team Liquid (EU-weit) und Nautus Vincere (UKR), wobei auch bei den global formierten Teams OG, Team Secret und Digital Chaos und dem Wildcard-Teilnehmer Escape Gaming einige europäische Spieler an Board sind. Die meisten Spieler kommen aus China (21), Schweden (11) und von den Philippinen (10). Österreicher ist keiner dabei, Deutschland ist mit vier Spielern vertreten.