“Bahnbrechender” Motioncontroller von Sony

Playstation 3
Playstation 3

Ich bin wirklich beeindruckt. Im Gegensatz zu Microsoft, die Nintendo´s Vision von bewegungsintensivem Spiel mit Project Natal konsequent fortführen wollen, schafft es Sony immerhin nach gut zwei Jahren einen Controller zu präsentieren, der der Wiimote schon fast lächerlich ähnlich ist. Aber Moment! Bei der Präsentation während der E3 diesen Jahres handelt es sich um einen frühen Prototypen des Controllers.

Bis diese bahnbrechend neue Technik also Marktreife erlangt, können noch einige Lenze ins Land ziehen. Schade auch, denn wie gerne hätte ich Tennis oder Golf nicht nur durch Tastendruck, sondern durch meine eigenen Bewegungen an der Konsole beeinflusst. Mal im Ernst: Ich sehe wirklich keinen einzigen Grund, warum ich nun von der Wii, die dieses Konzept bereits seit zwei Jahren erfolgreich umsetzt, auf die PS3 umsteigen sollte, nur weil Sony es geschafft hat, den Controller und sein Konzept frech zu kopieren.

Außerdem passt meiner Ansicht nach ein Motioncontroller mit Hardcore-Gaming nur sehr bedingt zusammen – aber seht selbst!

  • Ich finde anhand des TechDemo-Vids, dass der Controller doch deutlich weiter geht als die Wii (nach zwei Jahren auch irgendwie logisch). Die Grundlage ist freilich dieselbe, aber ich hab nix dagegen, dass Sony hier einen Wettbewerb der Umsetzungen ausruft.

  • Tut Sony ja eh nicht. So schnell kann man eine nachgereichte Kopie nicht in den Wetbewerb mit dem Original stellen. Beim Wii ist das Konzept Standard. Jedes Spiel MUSS darauf aufbauen. Auf allen anderen Konsolen kanns immer nur Ergänzung sein – ein Zusatz für eine kleinere Grundgesamtheit an Spielern. Natal und PS-Motion werden deshalb wahrscheinlich erst für die nächste Konsolengeneration irgendwie relevant sein (und dann schaun wir mal, was Nintendo da wieder kontert).